26.04.2021 17:33 |

World Car of the Year

Volkswagen ID.4: Das Weltauto des Jahres im Test

Eine Fachjury, bestehend aus 93 renommierten Motorjournalisten aus 28 Ländern der Welt - darunter „Krone“-Motorredakteur Stephan Schätzl - hat den VW ID.4 zum World Car of the Year gewählt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Honda e und Toyota Yaris. Grund genug, den Video-Fahrbericht nochmals zu zeigen. Im Test hinterließ Wolfsburgs große Hoffnung (er gilt als das wichtigste Auto im Volkswagen-Konzern überhaupt) prinzipiell einen guten Eindruck, vor allem wirkt er im Vergleich zu seinem kleineren Plattformbruder VW ID.3 deutlich hochwertiger. Doch er zeigte auch Schwächen ...

Das Basismodell des VW ID.4 ist ab 35.610 Euro bestellbar, abzüglich Förderung. Sein Heckmotor leistet in diesem Fall 109 kW/148 PS und liefert 220 Nm. Der netto 52 Kilowattstunden speichernde Akku lässt sich serienmäßig mit bis zu 50 Kilowatt laden und ermöglicht nach WLTP eine Reichweite von 345 Kilometer.

Der VW ID.4 im Video kommt auf 150 kW/204 PS und 310 Nm Drehmoment. Die Batterie hat eine Nettokapazität von 77 Kilowattstunden. Als Reichweite gibt VW nach WLTP rund 500 Kilometer an, je nach Ausstattung mehr oder weniger.

Mittlerweile hat er bereits Konkurrenz auf seinem Niveau erhalten: in Form des Skoda Enyaq und des Audi Q4 e.tron.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol