14.04.2021 11:00 |

Salzburgs Aaronson

In Rekordzeit in die Stammelf

Erst im Winter aus Philadelphia in die Mozartstadt gekommen, eroberte Brenden Aaronson im Schnelldurchlauf ein Stammleiberl und Jesse Marsch. Damit hebt er sich von einigen Klub-Granden ab.

Für Neuzugänge ist Salzburg anfangs ein heißes Pflaster. Neue Stadt, oftmals neue Kultur, dazu eine neue Spielphilosophie. Es dauert, bis sie die Idee des hiesigen Fußballs verinnerlicht haben. Selbst Kicker wie Jonatan Soriano oder Munas Dabbur brauchten eine Weile, um ihr ganzes Potenzial zur Entfaltung zu bringen. Rasmus Kristensen verriet kürzlich: „Es hat bei mir ein Jahr gedauert.“ Bei Rekordeinkauf Noah Okafor, seit Jänner ’20 ein Bulle, dauert der Prozess noch immer an.

Aaronson ohne Anpassungsprobleme
Dagegen gelang es Brenden Aaronson in Rekordzeit, sich an die neue Lebenssituation zu gewöhnen. Anfang des Jahres aus Philadelphia gekommen, zeigte er keinerlei Anpassungsschwierigkeiten und eroberte beinahe in Rekordzeit einen Stammplatz in der Elf von Jesse Marsch.

„Er hat sich so unglaublich gut entwickelt“, adelt der US-Coach seinen Landsmann. Der 47-Jährige war zwar von Anfang an vom Mittelfeld-Allrounder überzeugt, „er hat es aber noch viel besser gemacht, als ich gedacht hätte.“

Freundin Milana kommt zu Besuch
Aaronson, der mit 20 Jahren den Sprung über den großen Teich wagte und mit jeder Menge Vorschusslorbeeren seine Zelte an der Salzach aufschlug, hat sich umgehend an das „etwas andere Niveau in der Bundesliga“ (Marsch) gewöhnt, ist derzeit nicht aus der Startelf des Branchenprimus wegzudenken und fühlt sich hierzulande pudelwohl.

Einzig seine Liebsten vermisst der vierfache US-Nationalspieler. Doch auch hier wird Abhilfe geschafft: Läuft alles nach Plan, kommt ihn Freundin Milana, die ebenfalls Fußball spielt, im Mai in Salzburg besuchen.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol