13.04.2021 17:00 |

Tirol/Bayern

Trasse für Zulaufstrecke zu Brenner-Tunnel fixiert

Bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) und der Deutsche Bahn (DB) spricht man von einem Meilenstein. Gemeint ist die nördliche Zulaufstrecke zum Brenner Basistunnel (BBT). Nun hat man sich über eine Trassenvariante zwischen Langkampfen in Tirol und Rosenheim in Bayern geeinigt. Die Trasse enthält drei lange Tunnel. 

Der Planungsvorschlag führt vom Ortsteil Schaftenau in Langkampfen bis nach Ostermünchen bei Rosenheim. Im österreichischen Streckenabschnitt wird die Trasse unmittelbar östlich der geplanten Verknüpfungsstelle Schaftenau in den Talboden abgesenkt und als Tunnel in Richtung Staatsgrenze geführt.

60 Prozent unterirdisch
„Rund 60 Prozent der insgesamt 54 Kilometer langen Trasse verlaufen unterirdisch“, wurde bei der Präsentation des Projekts betont. Der grenzüberschreitende Tunnel Laiming und der Tunnel Steinkirchen in Deutschland sind jeweils rund 13 Kilometer lang. Ein weiterer 5,5 Kilometer langer Tunnel unterquert das Gemeindegebiet von Stephanskirchen östlich von Rosenheim.

Tiroler Abschnitt ist 6,5 Kilometer lang
Rund 47,5 Kilometer und damit der überwiegende Teil der Auswahltrasse  befinden sich im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. Der österreichische Abschnitt ist rund 6,5 Kilometer lang.

Die Trassenauswahl ist ein erster Schritt im Planungsprozess zum Brenner-Nordzulauf. In Deutschland folgt nun die Vorplanung, auf österreichischer Seite finden die Planungen zur Einleitung der Umweltverträglichkeitsprüfung statt.  Ziel ist es laut ÖBB und DB, die neue Strecke bis 2038 fertigzustellen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Montag, 17. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 4°
stark bewölkt
-0° / 4°
stark bewölkt
-2° / 2°
Schneefall
1° / 3°
stark bewölkt
-6° / 5°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)