11.04.2021 15:18 |

Vom Aussterben bedroht

Panzernashorn-Bestand in Nepal hat sich erholt

Die vom Aussterben bedrohten Panzernashörner haben sich in den vergangenen Jahren in Nepal deutlich vermehrt. Wie die Naturschutzbehörde des Himalaya-Landes am Wochenende mitteilte, wurden bei einer aktuellen Zählung in vier Nationalparks 752 Exemplare dieser Indischen Nashörner festgestellt, während es 2015 noch 645 waren.

„Die Zunahme der Nashörner ist für uns eine aufregende Neuigkeit“, sagte Behördensprecher Haribhadra Acharya. Um die erzielten Erfolge abzusichern und den Lebensraum der Rhinozerosse zu erweitern, müssten aber noch „Hindernisse“ überwunden werden. Die Umweltorganisation WWF, die die Nashorn-Zählung unterstützt, nannte das Ergebnis des neuesten Zensus einen „Meilenstein“.

Bevor die Menschen den Nashörnern nachstellten, lebten im südlichen Flachland von Nepal Tausende Tiere. In den 1960er-Jahren sank die Zahl durch die anhaltende Wilderei auf rund 100 Exemplare - der illegale Handel mit ihren Hörnern ist und bleibt eine Bedrohung für die Tiere. Seit 1994 veranstaltet Nepal alle fünf Jahre eine Zählung der Nashörner.

250 Mitarbeiter zählten Tiere
Bei der ersten Zählung waren 466 Exemplare registriert worden. An der aktuellen Zählung beteiligten sich 250 Mitarbeiter. Sie nutzten bei ihrem Einsatz GPS-Geräte, Ferngläser und Kameras. Die Nashorn-Zähler waren mit Arbeitselefanten unterwegs. Während der Zählung wurde ein Elefantenführer von einem Tiger angegriffen und getötet. Ein weiterer Mitarbeiter des Teams wurde durch einen Elefanten-Angriff verletzt.

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol