19.03.2021 17:31 |

„Irgendwann reden“

Live-Debatte mit Putin: Biden zurückhaltend

Der öffentliche Schlagabtausch zwischen Kremlchef Wladimir Putin und US-Präsident Joe Biden geht immer weiter. Nachdem Putin seinen US-amerikanischen Amtskollegen zu einer Live-Debatte im Netz aufgefordert hatte, reagierte Biden nun zurückhaltend auf das Angebot. „Ich bin sicher, wir werden irgendwann reden“, sagte er am Freitag im Weißen Haus. Zuvor hatte Biden seinen russischen Amtskollegen indirekt als Mörder bezeichnet, was den Ton zwischen den beiden deutlich verschärfte.

Als mögliche Tage dafür hatte Putin Freitag oder den kommenden Montag erwähnt. Russland drängte daraufhin auf eine Antwort Bidens. Das Angebot einer Live-Debatte mit US-Präsident Joe Biden bestehe weiter, bleibe aber nicht ewig auf dem Tisch, sagte Präsidialamtssprecher Dmitri Peskow am Freitag in Moskau.

Bedingung: Debatte muss live sein
Er lade Biden dazu ein, „unsere Diskussion fortzusetzen, aber unter der Bedingung, dass wir dies live tun, wie man das so schön nennt: online“, sagte Putin am Donnerstag im russischen Fernsehen. Russland hoffe immer das Beste, sei aber auch immer auf den schlechtesten Fall vorbereitet, so Peskow auf die Frage, ob ein neuer Kalter Krieg mit den USA drohe. Putin hatte am Donnerstag Biden eine direkt übertragene Online-Debatte angeboten.

Beziehungen zwischen USA und Russland auf Tiefpunkt
Biden hatte davor für neue Spannungen in den ohnehin zunehmend belasteten Beziehungen der beiden Großmächte gesorgt, in dem er in einem TV-Interview die Frage bejahte, ob er Putin für einen Mörder halte. Er beschrieb den russischen Präsidenten zudem als seelenlos und drohte ihm mit Konsequenzen für die angebliche Einmischung Russlands in die US-Wahl im vorigen Jahr zugunsten seines Vorgängers Donald Trump.

Russland weist diese vom US-Geheimdienst erhobenen Vorwürfe zurück. Die Beziehungen zwischen den USA und Russland sind mittlerweile auf einem Tiefpunkt in der Zeit nach dem Kalten Krieg angelangt.

Quellen: APA/Reuters

Matthias Fuchs
Matthias Fuchs
Martin Grob
Martin Grob
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).