17.03.2021 12:32 |

Was für eine Rückkehr!

Abfahrtskönigin Goggia: So tickt die Vonn-Freundin

Was für eine Rückkehr von Abfahrtskönigin Sofia Goggia! Vor der Ski-WM in Cortina litt die ganze Sportwelt mit ihr mit, nun ist sie zurück und holt sich die Abfahrtskugel. Dabei spielte auch Glück eine Rolle. Ein Auf und Ab, so war die heurige Saison der Norditalienerin und so tickt sie auch: Wenn sie unten ist, baut sie sich wieder auf.

Es war zum aus der Haut fahren! Ende Jänner verletzte sich Sofia Goggia auf der Nebenpiste von Garmisch: Knochenbruch, WM ade! Die Abfahrtskönigin hatte, wie sie sagte, „keine Träne mehr übrig“ und musste bei der Heim-WM zuschauen. Eineinhalb Monate später meldete sie sich zurück, um bei der Abfahrt beim Saisonabschluss in Lenzerheide mitzufahren. Eine typische Goggia-Entscheidung. Sie wusste, wie sehr sie die Punkte brauchte.

Doch dann kam das Wetter dazwischen, die Organisatoren mussten die Abfahrt absagen. Und damit hatte Sofia Goggia die kleine Kristallkugel in der Hand. Ein Deja-vu, schrieb sie sofort danach auf Facebook, in Anspielung auf 2018, als sie sich mit ihrer großen Freundin Lindsey Vonn matchte. Am Ende entschieden damals drei Punkte zugunsten der Italienerin.

Vonn - eine Inspiration
Sofia mag Vonn einfach, sie war schon immer eine Inspiration für sie. Als sie sich 2011 kennenlernten, verbeugte sich das Talent aus Bergamo vor ihrem Idol. „‘Was zur Hölle machst du, steh auf‘ sagte ich“ - erzählte Vonn ihre Reaktion der Nachrichtenagentur „AP“. Goggia aber meinte, dass sie großen Respekt gegenüber ihr empfindet, dass ihr schon oft wehgetan wurde und dass sie (Vonn) sie inspiriere. „Seither sind wir gute Freunde“, erzählt die Ex-Ski-Queen.

Verbunden sind die beiden auch durch ihre Vorliebe für Hunde. Zudem besuchte Goggia ihre Freundin bereits auch zu Hause in Colorado. 

Sofia hat als einzige in der Familie Probleme den Ton „R“ zu rollen. „Es ist ein Markenzeichen, da kann man nichts machen, da hilft nicht einmal ein Logopäde“, sagte sie der „Gazzetta“. Sie trägt in schwierigen Zeiten haufenweise philosophische Bücher bei sich, mit denen sie sich immer wieder selbst aufbauen kann. 

Hirscher half
Sofia versteht sich gut mit den Team-Kolleginnen (nicht mit allen), bewunderte Tina Maze und auch Marcel Hischer half ihr, als sie sich 2018 den Knöchel brach. Überhaupt hat sie sechs Knie-Operationen hinter sich. Dass sie immer wieder vom Boden aufsteht, ist für ganz Italien ein positives Beispiel. Das weiß sie auch: Sie schreibt lange Blog-Einträge, meldet sich auf Instagram.

Den Grundstein zur Abfahrtsweltcup-Kristallkugel legte sie mit vier Siegen in Folge. Es spricht für sie, dass sie nach sechs Wochen Pause ein Blitz-Comeback wagte. Wenige kennen das Risiko so gut wie sie.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol