12.03.2021 13:54 |

„Habe Vertrauen“

Kanzler Kurz lässt sich mit AstraZeneca impfen

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) wird sich mit dem Impfstoff des britisch-schwedischen Pharmakonzerns AstraZeneca impfen lassen. „Ich habe mir hier ein klares Bild gemacht“, sagte Kurz. „Nachdem es viele Menschen gibt, die sich Sorgen machen, werde ich mich auch mit AstraZeneca impfen lassen, um zu zeigen, dass ich Vertrauen in den Impfstoff habe“, betonte er am Freitag am Rande einer Pressekonferenz zur Verteilung der Impfstoffe an die EU-Länder.

AstraZeneca kommt „in vielen Ländern der Welt zum Einsatz“. Ob man sich impfen lässt, sei eine höchstpersönliche Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen muss, meinte Kurz.

Keine Hinweise auf Zusammenhang
Mehrere Länder haben die Impfung mit AstraZeneca ausgesetzt. Zuletzt hatte aber auch die WHO betont, dass es keinen Grund für die Aussetzung gibt. Es gibt „keine Hinweise auf einen Zusammenhang mit Blutgerinnsel“, teilte die WHO mit. Auch Österreich folgt allen Experten und impft weiter mit AstraZeneca.

Wenn es einen Todesfall oder einen Vorfall gibt, müsse dies natürlich geprüft werden. Die Überprüfungen, die bisher in Österreich stattgefunden haben, zeigen genau, „dass es keinen kausalen Zusammenhang“ gegeben hat, meinte Kurz.

„Ich vertraue den Experten“
Er bekräftigte auch, dass Entscheidungen über Impf-Stopps „niemals politische sein können, sondern von Expertinnen und Experten getroffen werden müssen“.

Martin Grob
Martin Grob
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol