25.02.2021 16:27 |

Nach Bikini-Ärger

Beach-Dame knöpft sich jetzt auch Rummenigge vor

Nach dem Bikini-Ärger rund um das Turnier in Katar hat sich Beachvolleyballerin Karla Borger jetzt auch Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge vorgeknöpft.

Vor wenigen Wochen spielte der FC Bayern München bei der Klub-WM in Katar. Trotz Menschenrechtsverletzungen ist der deutsche Rekordmeister eng mit dem WM-Gastgeber-Land verbunden.

Nach dem Endspiel im Weltpokal, das Bayern für sich entscheiden hat können, verweigerte Scheich Khalifa Al Thani zwei Schiedsrichterinnen den Corona-gerechten Gruß mit der Faust. „Dass die Schiedsrichterin bei der Klub-WM nicht abgeklatscht wird, sieht schon komisch aus. Herr Rummenigge hat versucht sich da rauszureden, aber das ist ihm nicht gelungen“, spart Borger gegenüber Sport1 nicht mit Kritik.

Turnier boykottiert
Zuletzt hatte Borger zusammen mit Beach-Partnerin Julia Sude mit dem Rücktritt vom internationalen Turnier von Doha (Katar) für Aufsehen gesorgt. Der Grund: Die Organisatoren verboten den Spielerinnen das Tragen von Bikinis. „Wir sind dort, um unsere Arbeit auszuüben, aber man hindert uns daran, unsere Arbeitskleidung zu tragen“, sagte Borger beim Radiosender „Deutschlandfunk“. „Katar ist das einzige Land, wo man uns sagt, wie wir unsere Arbeit auszuüben haben. Wir wollen das nicht mittragen!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten