24.02.2021 13:09 |

Größter Fund Europas

16 Tonnen Kokain in Hamburger Hafen beschlagnahmt

Zollfahnder haben im Hamburger Hafen 16 Tonnen Kokain sichergestellt. Es ist der größte Kokainfund, der jemals gemacht wurde. Experten warnen vor einem „gigantischen Sicherheitsproblem“. Auch in Belgien wurden große Mengen des Suchtmittels beschlagnahmt.

Der Zoll hat im Hamburger Hafen die größte Menge an Kokain gefunden, die jemals in Europa beschlagnahmt wurde. Insgesamt seien in fünf Containern aus Paraguay mehr als 16 Tonnen Kokain entdeckt worden, teilte das Zollfahndungsamt am Mittwoch mit. Infolge der deutschen Ermittlungen seien in Belgien noch weitere sieben Tonnen Kokain beschlagnahmt worden, der Gesamtwert des Rauschgifts betrage mehrere Milliarden Euro.

Die Beamten sind offenbar durch einen Tipp aus den Niederlanden auf die Spur der Drogen gekommen. Nach Informationen des „NDR” war es bei einer Importfirma aus Rotterdam in der Vergangenheit zu Unregelmäßigkeiten gekommen. Die Hamburger Zollfahnder überprüften deshalb fünf Container, die die Firma aus Paraguay nach Hamburg bestellt hatte.

Drogen statt Spachtelmasse
Beim Röntgen der Ware wurde rasch klar, dass sich in den Containern nicht die gedachte Spachtelmasse befand, sondern auch zahlreiche Blechdosen, die offenbar mit etwas anderem befüllt waren. Beim Entladen stießen die Beamten dann auf über 1700 Dosen, die insgesamt mehr als 16 Tonnen Kokain enthielten. 

Außergewöhnlicher Ermittlungserfolg
Man sei in Hamburg ja einiges gewohnt, sagte der Leiter des Zollfahndungsamtes Hamburg, René Matschke, dem „NDR”, dieser Fund stelle aber alles bislang dagewesene in den Schatten. „Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt zwischen 1,5 und 3,5 Milliarden Euro“, so Matschke, es handele sich um einen außergewöhnlichen Ermittlungserfolg.

Gigantischer Fund auch in Belgien
Am vergangenen Sonntag konnten auch in Antwerpen in Belgien große Mengen Kokain beschlagnahmt werden. Die Ermittler stießen dabei auf 7,2 Tonnen des Rauschmittels. In dem Zusammenhang wurde am Mittwoch auch ein 28 Jahre alter Mann festgenommen - dabei handelt es sich offenbar um den Geschäftsführer der Importfirma.

Die in Hamburg sichergestellten 16 Tonnen sind die größte Menge Kokain, die jemals in Europa sichergestellt wurde. Auch weltweit handelt es sich um einen Rekordfund. Die Sicherstellung reiht sich ein in einen Trend. Seit mehreren Jahren stoßen Fahnder auf immer größere Mengen Kokain.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).