08.02.2021 10:30 |

„Ungleichbehandlung“

Schnelltests: Kostenübernahme bei Ärzten gefordert

Die Ärztekammer für Niederösterreich hat am Montag gefordert, dass der Bund die Kosten für Antigen-Schnelltests wie in Apotheken auch bei Ärzten übernehmen müsse. Die bestehende Ungleichbehandlung sei zu beenden, wurden die politisch Verantwortlichen „in aller Eindringlichkeit“ aufgefordert.

Dass ärztliche Ordinationen, „von den Gratistests ausgenommen sind, ist mehr als unverständlich und kann so nicht einfach hingenommen werden“, stellte Dietmar Baumgartner, Obmann der Kurie niedergelassener Ärzte, fest. Ein wohnortnahes Angebot an Gratis-Schnelltests für symptomfreie Patienten könne es nur unter Einbindung der niedergelassenen Hausärzte geben, fügte er hinzu.

„Ordinationen spielen zentrale Rolle“
Deren Ordinationen würden in der Testung eine zentrale Rolle spielen und damit einen wertvollen Beitrag zur Früherkennung von infektiösen, aber symptomfreien Personen leisten. „Diesem Umstand muss durch entsprechende Maßnahmen seitens der Bundesregierung Rechnung getragen werden“, erklärte Max Wudy, Arzt für Allgemeinmedizin und stellvertretender Obmann der Kurie niedergelassener Ärzte.

Gratis-Tests: Liste der Apotheken bereits online
Seit Montag bieten auch Apotheken Gratis-Antigentests an. Welche Apotheken diese Tests anbieten, ist auf der Homepage der Apothekerkammer ersichtlich. Die Liste wird ständig aktualisiert. Zudem wird es ab 15. Februar für sämtliche Unternehmen einen Kostenersatz in Höhe von zehn Euro pro innerbetrieblichem Antigentest geben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol