07.02.2021 19:15 |

Skisprung-Weltcup

Erneuter Granerud-Sieg in Klingenthal ++ Hörl 11.!

Das Weltcup-Wochenende der Skispringer in Klingenthal hat für die Österreicher im Hinblick auf die WM in Oberstdorf kaum einen Motivationsschub gebracht. Wie am Vortag blieb das ÖSV-Team ohne Top-Ten-Rang, auf Platz 16 für Philipp Aschenwald folgte Rang elf für Jan Hörl. Dem Salzburger Halbzeit-Achten fehlten 24,9 Punkte auf Saison-Dominator Halvor Egner Granerud. Der Norweger gewann 0,7 Zähler vor dem Slowenen Bor Pavlovic und 2,8 Punkte vor dem Deutschen Markus Eisenbichler.

Hörl durfte mit seinem Abschneiden zufrieden sein, seine Sprünge waren mit 138,5 und 138,0 Meter konstant. „Für mich war es heute ein echt cooler Tag und auf die beiden Sprünge kann ich aufbauen“, meinte der 22-Jährige. „Ich konnte endlich im Wettkampf das zeigen, was ich draufhabe und da gilt es jetzt dranzubleiben. Der Wettkampf gibt mir Selbstvertrauen.“ Erneut unter den Erwartungen blieben hingegen die Arrivierteren des ÖSV-Teams. Aschenwald belegte unmittelbar vor Stefan Kraft Rang 15.

„Es war ein sehr schwieriges Wochenende und ich habe viel probiert, um wieder in die Top 10 zu kommen“, erklärte der Salzburger Gesamtweltcup-Titelverteidiger. „Zurzeit fehlt ein wenig für ganz vorne und da muss ich wieder das richtige Gefühl finden, um stabiler zu werden. Bis zur WM ist noch etwas Zeit und von dem her bin ich noch nicht beunruhigt. Wir dürfen nicht die Nerven wegwerfen“, so Kraft. Für Manuel Fettner und Daniel Huber gab es als 24. bzw. 27. nur einige Weltcup-Punkte. Huber hatte am Vortag sogar die Qualifikation für das Finale verpasst, diesmal ereilte dieses Schicksal Michael Hayböck (32.) und Thomas Lackner (34.).

Das Resümee von ÖSV-Cheftrainer Andreas Widhölzl fiel durchwachsen aus: „Bei Jan ist heute ein guter Schritt nach vorne passiert Bei den restlichen Jungs merkt man, dass derzeit eine gewisse Unsicherheit dabei ist und die Lockerheit, die wir schon hatten, fehlt.“ Es gebe einiges zu tun - und man müsse an den richtigen Stellen anpacken und Akzente setzen, damit es Ende des Monats bei der WM klappt. Widhölzl: „Es ist eher das Selbstvertrauen, das sie nicht haben. Es geht dann sehr schnell. Es ist die Frage, wo holen sie sich das meiste Selbstvertrauen für die WM - ist es das Training oder der Wettkampf.“ Von daher ist noch offen, ob einzelne Athleten den Weltcup am nächsten Wochenende in Zakopane auslassen. Danach folgt vor der WM noch der Bewerb in Rasnov/Rumänien.

Granerud distanzierte Pavlovic aufgrund der Bonuspunkte, nachdem er als einziger von Luke acht gesprungen war. Für den Slowenen war es aber immerhin sein bestes Weltcup-Ergebnis. Eisenbichler hatte nach dem ersten Durchgang geführt, war im Endeffekt dennoch vollauf zufrieden. Im Weltcup verlor der 29-Jährige freilich weiter Terrain auf Granerud, der Norsker hat nach seinem zehnten Saisonsieg 429 Zähler Vorsprung.

Das Ergebnis:
1. Halvor Egner Granerud (NOR) 288,5 Punkte (136,0/140,5 m)
2. Bor Pavlovcic (SLO) 287,8 (140,0/146,0)
3. Markus Eisenbichler (GER) 285,7 (138,0/141,5)
4. Robert Johansson (NOR) 280,1 (140,5/138,5)
5. Yukiya Sato (JPN) 278,7 (141,0/144,5)
6. Kamil Stoch (POL) 277,8 (138,0/137,0)
7. Dawid Kubacki (POL) 275,8 (138,5/146,0)
8. Keiichi Sato (JPN) 270,8 (140,0/134,5)
9. Anze Lanisek (SLO) 264,6 (138,0/142,5)
10. Martin Hamann (GER) 263,8 (135,0/138,0)
11. Jan Hörl (AUT) 263,6 (138,5/138,0)
12. Daniel-Andre Tande (NOR) 258,1 (136,5/137,0)
13. Ryoyu Kobayashi (JPN) 257,9 (137,0/137,5)
14. Pius Paschke (GER) 257,0 (138,0/133,0)
15. Philipp Aschenwald (AUT) 256,1 (137,5/136,0)
16. Stefan Kraft (AUT) 252,5 (134,0/134,0)
17. Piotr Zyla (POL) 245,9 (128,0/135,5)
18. Andrzej Stekala (POL) 240,0 (132,0/127,5)
19. Michail Nasarow (RUS) 238,3 (135,5/132,0)
20. Jakub Wolny (POL) 237,2 (134,0/128,5)
21. Severin Freund (GER) 236,3 (134,5/131,0)
22. Constantin Schmid (GER) 236,1 (131,0/127,0)
23. Naoki Nakamura (JPN) 234,5 (134,5/126,5)
24. Manuel Fettner (AUT) 233,9 (126,5/131,0)
25. Gregor Deschwanden (SUI) 232,3 (135,0/127,5)
26. Tilen Bartol (SLO) 231,4 (127,5/130,0)
27. Daniel Huber (AUT) 229,6 (130,0/128,0)
28. Thomas Aasen Markeng (NOR) 227,2 (130,0/126,0)
29. Timi Zajc (SLO) 207,7 (133,0/113,0)
30. Domen Prevc (SLO) 129,7 (136,0/)
Nicht im 2. Durchgang:
32. Michael Hayböck (AUT)
34. Thomas Lackner (AUT)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Halvor Egner Granerud (NOR) 1406 Punkte
2. Markus Eisenbichler (GER) 977
3. Kamil Stoch (POL) 845
4. Piotr Zyla (POL) 666
4. Robert Johansson (NOR) 661
6. Dawid Kubacki (POL) 644
7. Anze Lanisek (SLO) 619
8. Karl Geiger (GER) 489
9. Marius Lindvik (NOR) 482
10. Yukiya Sato (JPN) 450
11. Ryoyu Kobayashi (JPN) 430
12. Daniel-Andre Tande (NOR) 427
13. Daniel Huber (AUT) 421
14. Pius Paschke (GER) 404
15. Andrzej Stekala (POL) 355
Weiters:
17. Stefan Kraft (AUT) 334
19. Michael Hayböck (AUT) 233
21. Philipp Aschenwald (AUT) 219
33. Thomas Lackner (AUT) 90
38. Jan Hörl (AUT) 65
43. Markus Schiffner (AUT) 60
50. Clemens Leitner (AUT) 27
53. Manuel Fettner (AUT) 18
56. Maximilian Steiner (AUT) 15
59. Timon-Pascal Kahofer (AUT) 9
61. Gregor Schlierenzauer (AUT) 8
69. Daniel Tschofenig (AUT) 1

Der Stand im Nationencup:
1. Norwegen 4282 Punkte
2. Polen 3919
3. Deutschland 3120
4. Österreich 2550
5. Slowenien 2084
6. Japan 1898
7. Schweiz 438
8. Russland 303
9. Finnland 287
10. Kanada 112

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol