22.01.2021 09:05 |

Olympiasiegerin klagte

Sexuelle Übergriffe: 10 Jahre für Shorttrack-Coach

Der frühere Nationaltrainer der südkoreanischen Eisschnelllauf-Mannschaft muss ins Gefängnis. Cho Jae-beom wurde wegen sexueller Übergriffe auf Olympiasiegerin Shim Suk Hee verurteilt. 

Der Angeklagte habe die schwierige Situation des Opfers für ein Sexual-Delikt ausgenutzt. Zudem habe er nie versucht, das Opfer um Vergebung zu bitten, hieß es zur Begründung.

Die Olympiasiegerin von 2018 ist jetzt 23 Jahre alt. die von ihr geschilderten Vorfälle sollen vor sechs Jahren passiert sein. Sie hat eine große Solidaritätswelle ausgelöst. Shims Seite teilte mit, dass das Strafmaß sehr gering sei. Sie wolle in die Berufung gehen.

Für die Triathletin Choi Suk Hyeon kam die Solidarität zu spät. Vielleicht ist die Strafe auch eine Art Signal an die Gesellschaft: So etwas lassen wir nicht mehr zu. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten