21.01.2021 14:40 |

Voestalpine-Werk

Zweiter Hochofen in Donawitz wieder in Betrieb

Seit dem Sommer war im Voestalpine-Stahlwerk in Leoben-Donawitz nur ein Hochofen in Betrieb, nun wurde auch der zweite wieder hochgefahren. Grund: In einigen Unternehmensbereichen hat sich die Nachfrage wieder gebessert. Die Krise ist aber noch nicht vorbei, die Unsicherheit weiter hoch, betont der Konzern. Immerhin: Derzeit ist kein weiterer Personalabbau in der Steiermark geplant.

Für eine geplante Zwischenreparatur wurde einer der beiden Hochöfen in Donawitz - sie haben jeweils eine Roheisenkapazität von 750.000 Tonnen im Jahr - im Sommer heruntergefahren. Aufgrund der Krise war offen, wann er wieder hochgefahren wird. Nun ist es soweit.

„Positive Nachfrage aus der Automobilindustrie“
Denn, so die gute Nachricht: Der Bedarf an Langstahl ist wieder gestiegen. Im Bahnbereich war die Auslastung ohnehin auch nach Ausbruch der Pandemie stabil, nun profitiert auch die Drahtproduktion in Leoben von der „deutlich positiven Nachfrage aus der Automobilindustrie“, heißt es von der Voestalpine.

Und auch im Nahtlosrohrwerk in Kindberg sei „eine solide Grundauslastung“ sichergestellt. Der dortige Standort war ja vom Einbruch der Nachfrage in der Öl- und Gasindustrie stark getroffen, 250 Mitarbeiter wurden abgebaut.

800 Mitarbeiter in Kurzarbeit
Aktuell sind „keine weiteren Sozialplanmaßnahmen“ vorgesehen, wird betont. Das gilt auch für den Standort Kapfenberg mit seinen Böhler-Werken, wo im Vorjahr 300 Arbeitsplätze verloren gingen. In Kurzarbeit waren Ende Dezember etwa 800 Voestalpine-Mitarbeiter in der Steiermark.

Montage in Anlagen im neuen Edelstahlwerk
Apropos Kapfenberg: Hier entsteht ja das neue Edelstahlwerk. Laut Konzern sind die Hauptaktivitäten in Bezug auf Hallen und Infrastruktur fertiggestellt. Seit Mitte 2020 läuft die Montage der Anlagen. Durch Corona kam es aber zu Verzögerungen. Zuletzt war von einer Inbetriebnahme zu Jahresende die Rede. Bei der Präsentation der Quartalszahlen im Februar will die Voestalpine dazu ein „Update“ geben.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 13°
wolkenlos
-3° / 14°
wolkenlos
-2° / 14°
wolkenlos
-3° / 10°
wolkig
-0° / 14°
wolkenlos