21.01.2021 13:44 |

Fordert Aufklärung

Aufsichtsratsposten weg: Glock rügt Gewessler

Sie will den Posten aus Zeitgründen sowieso nicht zurück, dennoch übt Kathrin Glock heftige Kritik an Verkehrsministerin Leonore Gewessler, die die Ehefrau des Waffenproduzenten Gaston Glock in der Vorwoche von der Spitze des Austro-Control-Aufsichtsrates entfernt hat. Dieser Schritt sei aus „politischen Motiven“ erfolgt und sei bereits vor der Befragung Kathrin Glocks im Ibiza-U-Ausschuss geplant gewesen.

Wegen ihres Auftritts vor den Nationalratsabgeordneten und der mehrmaligen Weigerung, nach Wien zu kommen, was aus Sicht der grünen Ministerin einer „Geringschätzung gegenüber einem parlamentarischen Untersuchungsausschuss“ gleichkommt, hatte Gewessler die 40-Jährige mit sofortiger Wirkung abberufen. Glock findet das „höchst befremdlich“.

Insbesondere weil zum Zeitpunkt der Presseaussendung am Tag nach ihrer Befragung im U-Ausschuss noch nicht einmal ein inoffizielles Protokoll vorlag, argumentiert Glock: „Sie haben Ihre Entscheidung offenbar alleine auf Basis der laufenden Kurzzusammenfassungen aus den Medien getroffen oder Zurufe von Abgeordneten ungeprüft und reflexionslos Ihrer Entscheidung zugrunde gelegt.“ Zudem würde „keine einzige ihrer Aussagen“ in dem nunmehr vorliegenden Protokoll den Vorwurf Gewesslers bestätigen.

Glock will Aufklärung des Abberufungsgrundes
Die 40-Jährige fordert nun von der Ministerin eine „konkrete Darlegung aufgrund welcher Fakten“ Gewessler diesen „unhaltbaren Vorwurf“ gründe. Dabei gehe es ihr „einzig“ um Aufklärung ihres Abberufungsgrundes, schreibt Glock. Denn eine Rückkehr als Aufsichtsrätin sei für sie ausgeschlossen, wie die Waffenproduzenten-Gattin in dem Brief betont. Dies würden ihre „zeitlichen Ressourcen“ durch die Übernahme des Vorsitzes im Aufsichtsrat der Glock Ges.m.b.H. mit Jänner „nicht mehr zulassen“. Daher habe sie bereits vor der Abberufung ihr Mandat zurückgelegt, wie Glock abermals festhielt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol