17.01.2021 06:00 |

Ansturm ungebrochen

Trotz Corona: Volle Pisten und Eisbahnen im Land

Die Lust auf Bewegung im Freien bleibt ungebrochen - trotz tiefer Temperaturen stürmten die Österreicher die Skigebiete.

Viele Optionen zur Freizeitgestaltung bleiben im Lockdown nicht - und so nutzten die Österreicher am Samstag landauf, landab erneut die gesetzliche Erlaubnis, sich „im Freien körperlich zu betätigen“.

In Wien bildeten sich wieder lange Schlangen vor dem Eistraum, auch die Rodelwiesen waren gut besucht. Auf dem Weg in die umliegenden Skigebiete Niederösterreichs kam es mitunter zu wetterbedingten Verzögerungen. In den Regionen Hochkar und Ötscher war teilweise Kettenpflicht auf den Zufahrten angesagt.

Niederösterreich hofft auf bessere Verteilung
Der Semmering war seitens der Skifahrer wie gewohnt gut ausgelastet: „Die aktuellen Besucherzahlen sind sehr in Ordnung. Am Sonntag wird vermutlich wieder ein größerer Ansturm folgen“, erklärt Bürgermeister Hermann Doppelreiter. Die Verantwortlichen der NÖ-Bergbahnen hoffen für diesen Tag jedenfalls auf eine bessere Verteilung der Besucherströme. „Wir bemerken eine Verlagerung vom Semmering in die Gebiete Stuhleck und Mönichkirchen. Wichtiger Faktor bleibt jedenfalls die Voranmeldung“, betont Markus Redl.

Auch in den anderen Bundesländern ging es rund: Nach dem vielen Neuschnee, der am Donnerstag und Freitag von Tirols Himmel fiel, nutzten die Einheimischen das Wetter für den Sport auf und abseits der Piste. Dabei wurden der Patscherkofel und die Axamer Lizum regelrecht gestürmt, wie ein Lokalaugenschein der „Tiroler Krone“ zeigte.

In Salzburg strömten die Massen trotz Schneefall und steigenden Infektionszahlen in die Skigebiete, etwa das wieder eröffnete Gaißau-Hintersee.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol