15.01.2021 18:00 |

Nix wie los

Liebliches Kleinod am Obernberger See

Diese Tour kombiniert den Genuss einer Winterwanderung mit Rodelvergnügen: Wir wandern zur Kapelle Maria am See am Obernberger See und rodeln zurück ins Tal.

Eigentlich stellt schon die Fahrt von Gries am Brenner ins Obernbergtal ein Erlebnis dar. Dafür sorgen die zahlreichen alten Gebäude bzw. Höfe in Kombination mit den markanten Felsbergen im Talschluss. Am Talende befindet sich auch ein großer Parkplatz – unser Startpunkt.

Rodelbahn
Beim Gasthof Waldesruh orientiert man sich an „Obernberger See“, von hier wandern wir über die Rodelbahn nach oben. Die zieht zunächst in eine Lichtung und anschließend im Wald über zwei Kehren hinauf zum Obernberger See. Hier, beim ehemaligen Gasthof, wird der Schlitten deponiert.

Östlich des Sees verläuft ein breiter Winterwanderweg praktisch eben Richtung Süden. Nach wenigen Minuten schon zeigt sich die Kapelle Maria am See auf einer Halbinsel, die sich über eine Brücke erreichen lässt. Wir spazieren nun empor zu dem unter Denkmalschutz stehenden Gotteshaus. Westlich über der Kapelle thronen unter anderem die Tribulaune.

Für den Rückmarsch wird dann vor der Brücke zum Steig gewechselt. Jetzt heißt es, sich an „Seerundweg“ zu orientieren. In diesem Bereich zeigt sich erstmals der südliche Teil des Sees mit den Grenzbergen zu Südtirol. Wenig später bei einer weiteren Brücke halten wir uns an „Seerundweg GH Obernberger See“. Ab hier schlängelt sich sich der Pfad idyllisch im Wald westlich des Sees zurück hinaus zum ehemaligen Gasthaus.

Wer den Schlitten mitgenommen hat, darf sich nun über eine kurze, feine Rodelpartie freuen. Die Bahn war schon vor den Schneefällen in tollem Zustand.

Zugabe möglich
Und wer nach der gemütlichen Wanderung noch eine Zugabe möchte, der sollte die Langlaufski dabei haben. Denn im Bereich des Ausgangspunktes gibt es eine klassische Loipe (ca. 4 km).

Factbox:

Talort: Obernberg am Brenner (1394 m)

Ausgangspunkt: „Parkplatz Ortsende“ (1439 m) hinter Obernberg; 3,50 Euro für 3 Stunden; jede weitere Stunde 50 Cent; Wechselautomat

Strecke: Rodelbahn, Winterwanderweg, Pfad

Voraussetzung: keine besonderen Voraussetzungen

Kinder: ab dem Babyalter

Ausrüstung: Feste Schuhe, Rodel (evt. Langlaufski)

Rodeln: ja

Einkehrmöglichkeit: Getränke- und Snackautomat beim Gasthof Waldesruh am Ausgangspunkt

Anreise mit Öffis: Bus von Steinach zum Gasthof Waldesruh

Besonderheit: Die Rodelbahn ist täglich bis 23 Uhr beleuchtet. Der Steig ab der Kapelle wird nicht gewalzt - nach Neuschneefällen daher wie am Hinweg zurück zum Seeanfang. Loipe ist nicht täglich frisch präpariert.

Höhenunterschied: ca. 200 Höhenmeter in Auf- bzw. Abstieg zusammen (Ausgangspunkt - Kapelle - Ausgangspunkt)

Länge: je ca. 1,5 km (Rodelbahn bzw. Wanderung Seeanfang - Kapelle - Seeanfang)

Gehzeit: je ca. 30 Minuten (Aufstieg zum See bzw. Rundwanderung)

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 9°
einzelne Regenschauer
0° / 8°
Schneeregen
-0° / 5°
Schneeregen
1° / 9°
Schneeregen
-3° / 9°
wolkig