Unwegsames Gelände

Hubschrauber lotst Retter zu Männern in Bergnot

Kärnten
12.01.2021 05:56

Zwei Wintersportler, ein Skifahrer und ein Snowboarder, sind am Montag am Goldeck in Kärnten von der Piste abgekommen und schließlich im Schreigraben gelandet. Der Kärntner (37) und sein Wiener Freund (25) blieben bei der Abfahrt ins Tal im unwegsamen Gelände stecken. Ihr Notruf setzte eine aufwendige Rettungsaktion in Gang.

Die verirrten Sportler konnten beim Absetzen des Notrufes gegen 18 Uhr den Rettungskräften der Bergrettung Spittal/Drau-Stockenboi noch selbst ihre Koordinaten bekannt geben. Eine Gruppe von Bergrettern versuchte danach, vom Skigebiet Goldeck aus zu ihnen vorzudringen.

(Bild: Bergrettung Spittal/Drau- Stockenboi)

Dabei wurden sie von einem Hubschrauber der Polizei samt Wärmebildkamera unterstützt und so zu den Wintersportlern in den Schreigraben gelotst. Die andere Gruppe versuchte, vom Tal aus zu den beiden Männern vorzustoßen.

(Bild: Bergrettung Spittal/Drau- Stockenboi)

Weil eine Abfahrt nicht möglich war, musste ein Almweg mittels Traktor ausgeschoben werden, um die verirrten Personen sicher ins Tal zu bringen. Die beiden Männer waren geschwächt aber unverletzt. Im Einsatz standen 13 Bergretter und vier Beamte der Alpinpolizei.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele