11.01.2021 13:41 |

Jetzt ganz offiziell

Papst erlaubt Anwesenheit von Frauen am Altar

Papst Franziskus will die Präsenz von Frauen am Altar offiziell zulassen und rechtlich absichern. Mit einem sogenannten „Motu proprio“ - Kirchenlatein für eine rechtliche Verfügung - hat der Pontifex am Montag festgeschrieben, dass Frauen bei der Eucharistiefeier Lesungen vortragen, die Kommunion austeilen und Messdienerinnen sein dürfen.

In Österreich schon lange üblich
Das ist zwar vielerorts - gerade auch in Österreich - schon seit längerer Zeit gelebte Praxis, jetzt findet das aber endlich auch Eingang ins Kirchenrecht, berichtete Radio Vatikan. Bisher waren es Ortsbischöfe in allen Teilen der Welt, die gegebenenfalls Frauen den Zugang zum Altarraum erlaubten. Ein institutionelles Mandat dafür gab es allerdings nicht. Das Kirchenrecht gibt diesen Ämtern jetzt auch für Frauen eine feste Form.

Mit seiner Entscheidung greife er die Empfehlungen verschiedener Bischofssynoden auf, erklärte Papst Franziskus.

Frauenpriestertum kein Thema
Wirklich große Umwälzungen in der römisch-katholischen Kirche, etwa Änderungen der Zulassungsbestimmungen zum Weiheamt - Stichwort Frauenpriestertum - sind allerdings weiter nicht in Sicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).