Verschärfter Lockdown

Verwaiste Straßen: Kaum noch Verkehr in Jerusalem

Ausland
10.01.2021 15:14

Seit Freitag, 0 Uhr Ortszeit, ist in Israel wegen der Coronavirus-Pandemie ein verschärfter Lockdown in Kraft. Das Parlament hatte die Maßnahmen am Donnerstag auf Drängen von Ministerpräsident Benjamin Netanyahu beschlossen. Die neuen Restriktionen haben zur Folge, dass so gut wie kein Verkehr auf den Straßen in Jerusalem zu sehen ist (siehe Video oben).

In Israel gilt seit Ende Dezember der dritte Lockdown. Bisher durften Schulen und Geschäfte, die nicht für die Versorgung der Bürger essenziell sind, noch offenbleiben. Nun müssen auch sie geschlossen bleiben.

(Bild: AFP/Menahem Kahana)

Grund sind die weiterhin hohen Infektionszahlen. Außerdem dürfen sich die Bürger nun in der Regel nicht weiter als 1000 Meter von ihren Häusern und Wohnungen entfernen. Dabei gelten diverse Ausnahmen wie etwa für Arztbesuche und den Einkauf von Lebensmitteln. Der verschärfte Lockdown soll mindestens zwei Wochen gelten.

Bereits mehr als 1,5 Millionen Menschen geimpft
Stunden vor Inkrafttreten der neuen Restriktionen hatte Israel eine erste Lieferung des Corona-Impfstoffs des US-Konzerns Moderna erhalten. Mehr als 1,5 Millionen Menschen in dem Land haben bereits eine erste Dosis des Vakzins der deutschen Firma Biontech und ihres US-Partners Pfizer gespritzt bekommen.

(Bild: AFP/Pool/Frank Augstein)

In dem Neun-Millionen-Einwohner-Land wurden seit Beginn der Corona-Pandemie rund 467.000 Ansteckungsfälle verzeichnet. Mehr als 3500 Menschen starben in Israel bisher an den Folgen der Infektion.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele