80 Corona-Tote:

Bisher 736 Corona-Fälle in Pflegeheimen

Burgenland
08.01.2021 10:17

Besorgniserregende Zahlen liegen nun zu den Altenwohnhäusern vor. 80 der insgesamt 182 Corona-Toten waren aus Pflegeheimen.

Es sind besonders ältere Menschen, bei denen eine Erkrankung einen sehr schweren Verlauf nehmen kann. Senioren gelten als Risikogruppe. In Pflegeheimen wird daher besonders auf Schutzmaßnahmen geachtet, leider kommt es dort dennoch immer wieder zu Clustern.

Wie eine Bilanz nun zeigt, gab es seit Beginn der Pandemie im Burgenland in 17 der insgesamt rund 40 Pflegeheime größere Cluster im Ausmaß zwischen 20 und 60 Fällen. Zusätzlich kam es immer wieder zu einzelnen Infizierten in den Einrichtungen. In Summe sind bisher 736 positive Fälle in den Häusern verzeichnet worden. Rund ein Drittel davon betraf das Personal, zwei Drittel die Bewohner. 80 Menschen aus Altenwohnhäusern starben im Zusammenhang mit Corona. Zum Vergleich: Im gesamten Burgenland sind bisher insgesamt 182 Personen an dem Virus gestorben – der Anteil der Pflegeheime ist also sehr hoch.

Generell gelten in den Häusern strenge Hygienemaßnahmen. Das Personal trägt Schutzausrüstung und FFP2-Masken. Außerdem müssen sich die Mitarbeiter zweimal wöchentlich einem Antigen-Schnelltest unterziehen.

Ch. Miehl, Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
11° / 22°
wolkig
8° / 24°
wolkig
9° / 23°
heiter
10° / 23°
wolkig
9° / 23°
heiter



Kostenlose Spiele