03.01.2021 12:27 |

Rallye-Klassiker

Matthias Walkner zeigt bei Dakar-Start auf

Matthias Walkner hat einen gelungenen Start in die Rallye Dakar erwischt. Der Salzburger beendete am Sonntag das erste Teilstück von Jeddah nach Bisha über 623 Kilometer - davon 277 Kilometer als gewertete Sonderprüfung - an der dritten Stelle. Den Etappensieg holte sich Walkners australischer KTM-Teamkollege Toby Price. Der amtierende Dakar-Champion und Samstag-Prolog-Gewinner Ricky Brabec verlor gut 18 Minuten auf die Spitze und musste sich mit Platz 28 begnügen.

Walkner zeigte sich zufrieden. „Es war ein guter erster Tag für mich“, bilanzierte der Kuchler. „Das Tempo war wieder extrem hoch und die Navigation mit vielen Richtungsänderungen sehr schwierig. Ich denke aber, dass ich heute ein gutes Mittelmaß an Risiko, richtige Navigation und Geschwindigkeit gefunden habe. Das Bike fühlt sich richtig gut an.“

Die zweite Etappe verläuft am Montag über 685 Kilometer von Bisha nach Wadi Ad-Dawasir. Davon zählen 457 Kilometer zur gewerteten Sonderprüfung.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten