02.01.2021 17:15 |

Kinder unter Opfern

Autobombe explodiert: Mehrere Tote in Syrien

Bei der Explosion einer Autobombe in der Nähe der syrischen Grenze zur Türkei sind mehrere Menschen getötet worden. Unter den Opfern der Detonation auf einem Gemüsemarkt in dem Ort Ras al-Ain befinden sich zwei Kinder, deren Mutter wurde verletzt. Zudem seien mehrere von der Türkei unterstützte Kämpfer ums Leben gekommen, so die amtliche syrische Nachrichtenagentur.

Fakten

Die Türkei ist Verbündeter einiger Rebellengruppen, die sich im Aufstand gegen den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad befinden. Ras al-Ain befindet sich seit 2019 unter türkischer Kontrolle. Damals startete die Türkei in dem Gebiet eine Militäroffensive gegen die kurdische YPG-Miliz, die sie als terroristische Gruppe einstuft.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).