01.01.2021 14:33 |

Hotspot in Favoriten

Über 4000 Notrufe und 1600 Einsätze zu Silvester

In der Landesleitzentrale Wien sind am letzten und am ersten Tag des Jahres weit mehr als 4000 Notrufe eingegangen. Daraus resultierten knapp 1600 Einsätze. Die Beamten rückten unter anderem wegen Sachbeschädigung, Lärmerregung und illegaler Zündung von pyrotechnischen Gegenständen aus.

Schwer waren Ausschreitungen in Favoriten: Im Bereich Reumannplatz kam es zu Sachbeschädigungen und Angriffen auf Polizisten, gab die Exekutive bekannt. Im selben Bezirk und in Floridsdorf wurden Zigarettenautomaten durch pyrotechnische Gegenstände beschädigt. In Simmering verletzte sich ein 25-Jähriger massiv, als ein pyrotechnischer Gegenstand in seiner Hand explodierte.

Festnahmen bei Party
In Rudolfsheim-Fünfhaus brannte es auf einem Balkon. Ein pyrotechnischer Gegenstand war dort gelandet. In der Brigittenau feierten mehrere Personen gemeinsam. Als die Beamten den Sachverhalt klären wollten, leisteten vier Personen Widerstand. Sie wurden vorläufig festgenommen.

97 Anzeigen nach Corona-Gesetz
Wienweit kam es bis Freitagmittag zu 35 Anzeigen und neun Organmandaten wegen Übertretungen des Pyrotechnikgesetzes. In einigen Fällen wurden pyrotechnische Gegenstände sichergestellt, da die Personen diese nicht besitzen durften oder die geforderten Kennzeichnungen fehlten. Gemäß dem Covid-19-Maßnahmengesetz wurden 97 Anzeigen gelegt und 31 Organmandate ausgestellt, so die Polizeibilanz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol