30.12.2020 11:50 |

Jahreswechsel

Neujahrsvorsätze einmal anders gedacht!

Die Zeit um den Jahreswechsel eignet sich hervorragend, um das Vergangene Revue passieren zu lassen und sich Ziele zu setzen. Auf einem Visionboard kann man sich seine Wünsche vor Augen führen.

Was sind meine kühnsten Träume und was wollte ich immer schon einmal erreichen? Als Kind steht uns die Welt offen, kein Ziel ist zu groß. Erwachsene haben oft Hemmungen, sich wirklich ihr Traumleben auszumalen und auch fest daran zu glauben. Die Zeit zwischen den Jahren kann man nun dazu nutzen, um zu reflektieren und das Vergangene abzuschließen.

Wer sich dann Vorsätze machen möchte oder neue Ziele hat, der tut gut daran, sie auf Papier zu bringen. So bekommen sie mehr Gewicht. Und im täglichen Blickfeld platziert, geraten sie nicht so schnell in Vergessenheit. Ein Visionboard, das ganz einfach Zuhause gebastelt werden kann, eignet sich da besonders gut. Und gerade da sei es wichtig, groß zu denken, weiß Susanne Flatz aus Hohenems. „Wenn alles möglich wäre, wie würdest du leben wollen?“, fragt die Achtsamkeitstrainerin.

Bevor man wild drauf los sucht, mache es Sinn, sich ein paar Gedanken zu machen und herauszufinden, welche Prioritäten man hat. „Welche Lebensbereiche sollen vorkommen und bis wann will ich meine Ziele erreicht haben?“ Auch Familien können sich gemeinsam so ein Brett der Visionen teilen und so Verbesserungspotenzial im Zusammenleben entdecken.

Zitat Icon

Welche Lebensbereiche sollen vorkommen und bis wann will ich meine Ziele erreicht haben?

Susanne Flatz

Hat man seine Wünsche und Ziele definiert, kann es an die Umsetzung gehen. „Finde Bilder, Zitate, Sprüche oder Wörter, die das Gefühl deiner Vision widerspiegeln“, erklärt Susanne Flatz. Ausschnitte aus Magazinen, Ausdrucke aus dem Internet oder selbst geschriebene Sätze können zu einer Collage zusammengefügt und aufgeklebt werden.

Als kunstvolles Poster sollte das Visionboard prominent in der Wohnung platziert werden. Ziele können im Laufe des Jahres durch neue ersetzt oder ergänzt werden. Um die Vision lebendig zu halten, kann man sie mit Affirmationen verbinden oder sich mit einem regelmäßigen Ritual hineinfühlen und „sie bereits vor dem inneren Auge wahr werden lassen“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
11° / 22°
heiter
10° / 24°
heiter
11° / 22°
heiter
10° / 23°
heiter