16.12.2020 14:10 |

Brutales Vorgehen

7 betagte Frauen überfallen: Räuber stellt sich

Ein Mann soll seit 2007 insgesamt sechs ältere Frauen in Wien ausgeraubt haben - in einem weiteren Fall blieb es beim Versuch. Der mittlerweile 66-Jährige woll dazu fünfmal Personen ausgewählt haben, die kurz zuvor Geld behoben hatten. In zwei Fällen habe er die Opfer bei deren Wohnungen um ein Glas Wasser gebeten, hieß es seitens der Polizei. Der Beschuldigte wurde nach der Veröffentlichung von Lichtbildern im November festgenommen. Die Beute: rund 3300 Euro.

Der in Wien-Favoriten wohnende mutmaßliche Serienräuber soll bei seinen Bankanschlussdelikten die teilweise mit Rollator ausgestatteten Frauen im Alter von 74 bis 92 Jahren beim Beheben von Bargeld beobachtet haben. Im Anschluss folgte er ihnen zu ihren Wohnungen in verschiedensten Teilen Wiens, wo er ihnen im Stiegenhaus ihre Handtaschen entriss. In einem Fall schlug er auf eine Frau ein, wodurch diese zu Sturz kam und sich einen Knochenbruch zuzog. „Stiegenhäuser sind besonders beliebt bei Tätern, weil tendenziell weniger Zeugen als auf offener Straße zugegen sind“, erklärte Sandra Aigner vom LKA Wien.

Schmuck vom Hals gerissen
In zwei Fällen soll der beschuldigte türkische Staatsbürger einen Trick angewandt haben, um an Beute zu gelangen: Er bat die späteren Opfer bei deren Wohnung um ein Glas Wasser. Eine Pensionistin öffnete hilfsbereit ihre Wohnungstür. Daraufhin ging der Täter unaufgefordert hinein, riss der Frau Schmuck vom Hals und raubte ihre Brieftasche, bevor er flüchtete. Im zweiten Fall lehnte eine Frau das Begehr nach einem Glas Wasser ab, der 66-Jährige schnappte sich aber nichtsdestotrotz ihre Handtasche.

Teilweise geständig
Am 13. Oktober wurden Familienangehörige auf in den Medien veröffentlichte Lichtbilder des Mannes aufmerksam. Sie erkannten ihn trotz eines getragenen Mund-Nasenschutzes und überzeugten ihn, gemeinsam auf eine Polizeiinspektion zu gehen, wo er sich stellte. Am 17. November wurde der 66-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft festgenommen und in die Justizanstalt Josefstadt gebracht. Der Mann ist teilgeständig. Ihm werden ein versuchter Raub, fünf Raubdelikte und ein schwerer Raub vorgeworfen. Für letzteren beträgt der Strafrahmen ein bis fünfzehn Jahre Haft.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol