2. Liga - 13. Runde

SV Lafnitz nach 4:1 gegen Innsbruck „Winterkönig“

Der SV Lafnitz überwintert in der 2. Liga als Tabellenführer! Die Steirer setzten sich am Freitagabend im Schlager der 13. Runde bei Wacker Innsbruck klar mit 4:1 durch, bauten ihre Siegesserie auf mittlerweile sechs Partien aus und setzten sich vorerst fünf Punkte von Verfolger Liefering ab. Die „Jungbullen“ beenden die Herbstsaison erst am Sonntag (10.30 Uhr) auswärts bei Austria Klagenfurt. Für die Tiroler war es zum Jahresabschluss die zweite Niederlage in Folge.

Da Lafnitz ankündigte, um eine Bundesliga-Lizenz nicht ansuchen zu wollen, und Liefering nicht aufstiegsberechtigt ist, könnte heuer der dritte Rang für einen Platz im Oberhaus maßgeblich sein. Auf den stieß Blau-Weiß Linz dank eines 2:0-Heimsieges im Oberösterreich-Duell mit den Juniors OÖ vor. Zwei Zähler dahinter liegen Klagenfurt und der GAK, der bei Austria Lustenau mit 1:3 den Kürzeren zog. Dem Sechsten Innsbruck fehlen drei Zähler auf Rang drei. Im Kampf um den Klassenerhalt feierten Kapfenberg (4:1 gegen Horn) und Amstetten (2:0 beim FAC) wichtige Siege.

Für die Tiroler lag die Führung in einer chancenarmen ersten Hälfte am Tivoli in der 34. Minute zum Abholen bereit, Florian Jamnig schoss einen Elfmeter an die Stange. Es war der Anfang vom Ende der Hausherren. Vier Minuten später leitete Martin Krienzer per Kopf den Auswärtssieg ein. In der 40. Minute musste zudem Tirols Darijo Grujcic wegen eines Torraub-Fouls an Mario Kröpfl vorzeitig vom Platz.

Nach dem Seitenwechsel machte Krienzer (64.) seinen Doppelpack perfekt, knallte das Leder ins kurze Eck. Die Hausherren durften nach einem gehörigen Tormann-Patzer von Andreas Zingl bei einem Freistoß von Fabio Viteritti (69.) nur kurz auf die Wende hoffen. Kröpfl (79.) nach einem haarsträubenden Querpass der Tiroler und Julian Tomka (82.) sorgten noch für klare Verhältnisse.

Für Blau-Weiß Linz traf Philipp Pomer schon in der 15. Minute, nach zwei Ausschlüssen beim OÖ-Rivalen sorgte Fabian Schubert (90.) noch für den Schlusspunkt. Für den 26-jährigen Stürmer war es der 21. Saisontreffer im 15. Pflichtspiel, in der Liga-Schützenliste ist er mit 15 Toren die Nummer eins.

Für den GAK war in Vorarlberg ein Treffer von Petar Zubak (90.) zu wenig, da aufseiten der Hausherren Blankson Anoff (43.), Wallace (53.) und Haris Tabakovic (70.) erfolgreich waren.

Die Ergebnisse der 13. Runde:
Freitag
Wacker Innsbruck - SV Lafnitz 1:4 (0:1)
Blau Weiß Linz - FC Juniors OÖ 2:0 (1:0)
Austria Lustenau - GAK 3:1 (1:0)
FAC Wien - SKU Amstetten 0:2 (0:1)
Kapfenberger SV - SV Horn 4:1 (3:0)
Young Violets Austria Wien - Rapid Wien II 1:1 (1:1)

Samstag
Vorwärts Steyr - FC Dornbirn (14.30 Uhr)

Sonntag
Austria Klagenfurt - FC Liefering (10.30 Uhr)

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)