11.12.2020 17:45 |

Rechnungshof-Kritik

Grazer Uni-Professor kassierte für Aufnahmetests

Der Rechnungshof hat die Medizin-Aufnahmetests „seziert“: Ein Grazer Psychologie-Professor hat über mehrere Jahre in Summe 150.000 Euro in Rechnung gestellt - zu unrecht, so das Urteil der Prüfer. Auch sonst habe man sich nicht an die Regeln gehalten. Die Uni Graz wehrt sich gegen diese „Vorverurteilung“.

Der Uni-Professor stellt seit 2013 die Aufnahmetests für die Medizin-Unis in Wien, Innsbruck und Graz zur Verfügung - nach einem von ihm entwickelten Verfahren. Wie die Prüfer aufdeckten, hat es keine Ausschreibung dafür gegeben, es wurden keine Vergleichsangebote eingeholt, und einen schriftlichen Vertrag gab es zunächst auch nicht.

Laut Rechnungshof „besonders bedenklich“: Für drei Jahre legte der Professor unerlaubterweise der Wiener Medizin-Uni Honorarnoten in eigenem Namen. Ganz genau 149.670 Euro flossen so auf sein Privatkonto. Der Uni Graz fiel gar nicht auf, dass Geld fehlte. Der Professor verteidigte sich damit, dass es sich bei den Honorarnoten aufgrund des Fehlens eines schriftlichen Vertrags um „Behelfslösungen“ gehandelt habe und er „von den Richtlinien der Uni Graz das ,Kleingedruckte‘ nicht kannte“.

Der Rechnungshof empfiehlt der Uni Graz die Vorgänge bei der Finanzprokuratur prüfen zu lassen - nicht gerechtfertigte Zahlungen seien zurückzufordern und disziplinarische Maßnahmen zu setzen. Die Causa könnte auch strafrechtliche Konsequenzen haben: Der Bericht liegt bei der Staatsanwaltschaft.

Interne Revision mit Prüfung beauftragt
Die Uni Graz sagt, man nehme die Vorwürfe ernst, die interne Revision sei mit einer Prüfung beauftragt worden. Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, könne man aber keine weitere Stellungnahme dazu abgeben: „Wir vermissen die Objektivität. Es gilt die Unschuldsvermutung.“

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-4° / 0°
bedeckt
-4° / -1°
leichter Schneefall
-7° / -0°
stark bewölkt
-4° / -0°
Schneefall
-4° / 0°
starker Schneefall