07.12.2020 17:53 |

Zahlreiche Schäden

Schneechaos: Land Tirol sichert Unterstützung zu

Die Tiroler Landesregierung hat am Montag nach den schweren Schneefällen vom Wochenende den Betroffenen finanzielle Unterstützung zugesichert. Der Katastrophenfonds soll bei privaten Elementarschäden herangezogen werden können. Dasselbe gelte für Betriebe, hieß es. Eine Beihilfe in Höhe von 50 Prozent des geschätzten Schadens werde gewährt.

„Um der Bevölkerung eine schnellstmögliche Unterstützung bereitzustellen, haben wir heute beschlossen, notwendige Instandsetzungs- und Verbauungsmaßnahmen zur Bewältigung der Schäden, die durch das Niederschlagsereignis aufgetreten sind, rasch umzusetzen. Zudem stehen finanzielle Mittel aus dem Katastrophenfonds des Landes bereit“, sagte Landeshauptmann und Finanzreferent Günther Platter (ÖVP) nach einem Lokalaugenschein in Osttirol.

Mittel aus den Katastrophenfonds
Die Mittel des Katastrophenfonds sollen vor allem bei außergewöhnlichen Schäden, die bei Hochwasser, Erdrutsch, Vermurung, Lawinen und Erdbeben entstehen, verwendet werden. LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) bedankte sich indes bei all den Freiwilligen, die nun bei der Bewältigung der Situation mithelfen würden. „Das ist keine Selbstverständlichkeit“, meinte sie.

2200 Haushalte noch ohne Strom
Wie das Land weiters berichtete, wurden mittlerweile die Straßensperren auf der B111 im Bereich Tassenbach bis Kartitsch sowie auf der L27 Nikolsdorferstraße aufgehoben. Zahlreiche weitere Straßensperren waren dagegen noch aufrecht. Zudem waren Montagnachmittag noch 2200 Osttiroler Haushalte ohne Strom, hieß es seitens der Tinetz.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-3° / 2°
Schneefall
-4° / 1°
Schneefall
-4° / -0°
starker Schneefall
-3° / 1°
Schneefall
-7° / 0°
leichter Schneefall