„Krone“-Serie endet:

Euer Einsatz rettet Leben

Helden am Wort: Pflegekräfte aus 13 Kliniken berichteten in der „Krone“ täglich aus erster Hand über die gefährliche Corona-Situation.

Jede Bewegung in der so schweren Schutzausrüstung kostet Kraft – und jedes Bangen um Corona-Patienten Nerven. Die Stille auf den Stationen trübt die Stimmung, die permanente Angst sich selbst mit dem tödlichen Virus zu infizieren, schlägt auf das Gemüt. Und über allem steht die Gewissheit: Jeder Fehlgriff kann ein Leben kosten! All das, was sich so unzumutbar liest, ist für die Pflegekräfte in den Landeskliniken der Alltag. Sie sind die Helden der Corona-Krise, die Mitarbeiter der Krankenhäuser, die täglich mit Hand, Herz und Hirn für die vielen an dem heimtückischen Virus erkrankten Menschen da sind. Und obgleich die Corona-Lage im Land weiterhin angespannt ist, nahmen sich Pflegekräfte aus 13 Landeskliniken Zeit, um für die „Krone“-Leser Tagebuch zu führen und authentische Erfahrungsberichte aus erster Hand zu liefern.

„Danke an all unsere Pfleger, die sich tagtäglich für unsere Patienten aufopfern. Und Danke an die „Kronen Zeitung“, die ihnen als größte Tageszeitung eine wichtige Plattform für ihre beeindruckenden Erlebnisse aus der täglichen Arbeit gegeben hat“, resümiert der für die Spitäler zuständige Landesvize Stephan Pernkopf zum Ende der gemeinsamen Artikel-Serie. Es waren 13 persönliche Geschichten von schweren Schicksalen – aber auch von Lichtblicken in dieser fordernden Zeit. Es waren aber auch 13 Einblicke in die Arbeitswelt eines Berufsstandes, der vor der Corona-Krise in der allgemeinen Wahrnehmung immer noch unterschätzt wurde. „Damit muss endgültig Schluss sein! Und dazu werden wir auch nach der Krise weiter unseren Beitrag leisten“, erklärt „Krone“-Niederösterreich-Leiter Lukas Lusetzky.

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 15. Jänner 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 0°
leichter Schneefall
-3° / 0°
bedeckt
-0° / 2°
leichter Schneefall
-0° / 1°
leichter Schneefall
-4° / -1°
leichter Schneefall