04.12.2020 22:19 |

ICE Hockey League

Salzburg und Innsbruck gewinnen im Penaltyschießen

Die Graz99ers haben am Freitag den Sprung an die Tabellenspitze der ICE Hockey League verpasst. Fünf Tage nach dem 2:10-Debakel bei Red Bull Salzburg gelang die Revanche trotz einer 3:1-Führung nicht, Rick Schofield verwandelte im Shoot-Out den entscheidenden Penalty zum 4:3 für die „Bullen“. Die Steirer blieben Dritte, dahinter überholte der KAC dank eines 4:0 bei den Black Wings in Linz Fehervar. Die Ungarn kassierten gegen Innsbruck eine 4:5-Heimniederlage.

Der Grazer Topscorer Anthony Cameranesi brachte die Heimischen früh in Führung (5.) und damit zurück in die Spur. Vermeintlich, denn der Zweitore-Vorsprung nach dem zweiten Drittel hielt nicht. Dominique Heinnrich gelang der Anschlusstreffer (44.) und 78 Sekunden vor dem Ende leitete der Verteidiger auch den Ausgleich durch Thomas Raffl ein. Im Penaltyschießen sorgte Schofield dafür, dass die Grazer nach ihrer vierten Niederlage in Serie Dritte blieben, während sein Team mit dem vierten Erfolg en suite den besten fünf näherrückte.

Salzburg ist wie Spitzenreiter Südtirol mit mehreren Matches im Rückstand. Die Bozner matchen sich am Samstag in Wien mit den punktegleichen Vienna Capitals um Platz eins.

Petersen Matchwinner für den KAC
Matchwinner für den KAC beim Schlusslicht war Nicholas Petersen. Seine Treffer in der 5., 11. und 43. Minute, die letzten zwei jeweils im Powerplay, führten die Klagenfurter nach zwei Niederlagen auf die Siegerstraße zurück. Lukas Haudum setzte den Schlusspunkt (58.). Zuletzt hatte der KAC sechs Duelle in Serie mit den Oberösterreichern verloren. Die Linzer kassierten im neunten Heimspiel schon die siebente Niederlage.

Die Innsbrucker Haie hatten im jeweils zweiten Spiel innerhalb von 24 Stunden gegen Fehervar das bessere Ende für sich. Adrian Danielsen (14.) und Kevin Tansey (18.) drehten nach frühem Rückstand das Match noch im ersten Drittel und Samuel Herr sorgte mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten (Powerplay bzw. Unterzahl/35.) zum 4:1 für scheinbar klare Verhältnisse. Doch die Gastgeber kamen noch heran. Erst die Penaltys entschieden zugunsten der Tiroler, Maxwell Gerlach verhalf ihnen zu zwei Punkten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol