17.11.2020 15:05 |

Streit auf Twitter

Olivia Wilde verteidigt Harry Styles im Ballkleid

Ist ein Mann - konkret Harry Styles - in einem Kleid auf dem Cover der „Vogue“ wirklich das Ende der westlichen Zivilisation? 

Der britische Sänger Harry Styles ziert als erster Mann in der Geschichte des Fashion-Magazins „Vogue“ das Cover der Zeitschrift. Für die Dezember-Ausgabe posierte er in einem Ballkleid von Gucci und fühlte sich darin sichtlich wohl. Er gab auch zu, dass weibliche Kleidung ihn schon immer begeistert habe. In konservativen US-Kreisen gingen deshalb die Wogen hoch.

Streit um „männliche Männer“
Die republikanische Autorin Candice Owen schimpfte wegen des Covers auf Twitter: „Es gibt keine Gesellschaft, die ohne starke Männer überleben kann. Der Osten weiß das. Im Westen ist die stetige Feminisierung unserer Männer zur gleichen Zeit, in der unseren Kindern der Marxismus beigebracht wird, kein Zufall. Es ist ein regelrechter Angriff.“ Dann forderte sie: „Bringt die männlichen Männer zurück.“

Unterstützung erhielt sie von dem konservativen Kommentator Ben Shapiro, der ihren Tweet teilte und kommentierte: „Jeder, der so tut, als ob das kein Referendum über Männlichkeit für Männer, die flauschige Kleider tragen, ist, behandelt dich wie einen vollkommenen Idioten.“

„Erbärmlich“
Viele US-Stars, darunter Schauspielerin Olivia Wilde, reagierten höchst verärgert auf die Angriffe auf Styles und die „Vogue“. Wilde schrieb an Owen: „Du bist erbärmlich.“

„Scrubs“-Star Zach Braff verteidigte Styles auf Twitter mit den Worten: „Unser ganzes Leben lang wird Buben und Männern gesagt, wir müssen männlich sein. Das Leben ist kurz. Sei was auch immer du sein willst.“

„Herr der Ringe“-Star Elijah Wood erklärte: „Ich denke, sie weiß nicht, was einen Mann ausmacht. Männlichkeit allein macht keinen Mann aus.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. November 2020
Wetter Symbol