14.11.2020 13:00 |

Absturz in Wiener Park

Schwer verletzter Sperber von Polizisten gerettet

Zu einer tierischen Rettung sind zwei Polizisten der Inspektion Leyerstraße am Freitagvormittag im Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus ausgerückt. Ein Passant hatte einen Greifvogel aus dem Flug zu Boden stürzen sehen und daraufhin die Exekutive alarmiert.

Der Zeuge alarmierte gegen 9.30 Uhr die Beamten, nachdem er den Absturz des Greifvogels im Auer-Welsbach-Park beobachtet hatte. Der Vogel, es handelt sich um einen Sperber, „war schwer verletzt und nicht mehr in der Lage zu fliegen“, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst am Samstag. „Behutsam legten die Polizisten des Funkwagens Otto 4 den Greifvogel in einen Karton und brachten ihn in die Polizeiinspektion.“

Die verständigten Mitarbeiter der MA 49 (Forst- und Landwirtschaftsbetrieb) holten das Tier ab und übernahmen die notwendige medizinische Versorgung. „Wir wünschen dem Sperber an dieser Stelle eine rasche Genesung", hieß es am Samstag in einer Aussendung der Polizei.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol