10.11.2020 18:01 |

Laufend Absagen

Das Virus zwingt die Faschingsnarren in die Knie

Es ist eine unrühmliche Premiere: Erstmals droht die „fünfte Jahreszeit“ auszufallen. Wegen der Corona-Pandemie wurden schon viele Faschingssitzungen und -umzüge abgesagt, auch das traditionelle Narrenwecken am 11. November ist nicht möglich. Es gibt aber Alternativen - von Sommerparaden bis zu Internet-Videos.

Trump vor dem Auszug aus dem Weißen Haus. Der unendliche Brexit. Die Gemeinderatswahlen. Und - bei aller Tragik - natürlich das Coronavirus: Stoff hätten die steirischen Faschingsgilden genug. Alleine: Die Pandemie zwingt die Narren in die Knie, Absagen häufen sich. Und so wird der traditionelle Auftakt in die Faschingszeit am morgigen 11. November eher trist und humorlos.

Sommerparade als Alternative
„Wir haben unsere Sitzungen definitiv abgesagt“, berichtet beispielsweise Helmut Schwimmer von der Faschingsgilde in Straß. Mit 85 Mitgliedern ist sie eine der größten in der Steiermark, 21 Jahre lang fanden die Vorstellungen statt - 2021 gibt es das erste Mal eine Unterbrechung.

Seine große Sorge: dass mit einer langen Zwangspause die Motivation der Narren verloren geht. Daher gibt es längst einen Plan B: Im Juli soll eine Sommerparade stattfinden - zwar auch im Kultursaal, aber die Seitentüren können offen sein. Und vielleicht ist das Virus bis dahin ja im Griff. „Man muss die Leute auch unterhalten“, meint Schwimmer. Am Programm wird bereits jetzt gearbeitet, im April sollen die Proben starten.

Kreative Lösungen gefragt
Auch in Gleisdorf ist die Faschingsshow bereits abgeblasen. „Der Fasching lässt sich aber nicht unterkriegen“, zeigt sich Vereinsobmann Peter Lidl kämpferisch. So gibt es über die Stadt verteilt 25 Plakate mit schrägen und witzigen Sprüchen. Eine originelle Alternative wurde auch in Zeltweg gefunden: Ab sofort präsentiert die örtliche Faschingsgilde jeden Freitag Höhepunkte der Vorjahre im Internet auf YouTube. Und auch für den großen Grazer Faschingsumzug soll es eine kreative Alternativlösung geben.

Ausseer und Gleichenberger warten noch zu
Aber nicht alle haben die Hoffnung auf einen halbwegs normalen Fasching bereits aufgegeben. „Wir warten bis zuletzt zu. Das Ausseerland ohne fünfte Jahreszeit - das ist eigentlich nicht im Bereich des Vorstellbaren“, sagt Obertrommelweib Andreas Winkler.

Auch in der regierenden Narrenhauptstadt Bad Gleichenberg hält man an den Sitzungen noch fest. Es wurde ein Hygienekonzept erarbeitet - mit einer verkürzten Spieldauer (zweieinhalb statt vier Stunden), einem getrennten Ein- und Ausgang, einem elektronischen Sitzplatz-Reservierungssystem. Die Akteure werden auf Corona getestet. „Das Bedürfnis nach Fasching, wenn auch in eingeschränkter Form, ist groß“, meinen die Südoststeirer.

Kaum Spielraum für Proben
Klar ist: Angesichts der Corona-Situation wird die Chance für humorige Zusammenkünfte immer kleiner. Der Spielraum für Probe-Einheiten ist laut Alfred Kamleitner, ein Präsident des „Bundes Österreichischer Faschingsgilden“, nur noch „marginal“. Zu hoffen ist, dass die Narren nicht die Flinte ins Korn werfen. Denn den Steirern soll das Lachen auch in Zeiten wie diesen nicht vergehen.

Von
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
1° / 6°
wolkig
0° / 6°
wolkig
1° / 7°
heiter
2° / 4°
bedeckt
-2° / 1°
Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)