War schon beim Team

Kein ÖFB-Debüt! Corona grätscht Ullmann dazwischen

Positive Pool-Testung bei Rapid mit bitteren Konsequenzen für Verteidiger Maximilian Ullmann: Denn diese verhindert das Debüt des 24-Jährigen im rot-weiß-roten Trikot.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Spieler von Rapid wurden am Montag nach dem Hit gegen Salzburg (1:1) getestet. Da kam es offenbar zu einer „positiven Pool-Testung“. Mitte der Woche soll nun noch einmal getestet werden.

Das kommt für Ullmann aber zu spät, die Reise zum Testspiel nach Luxemburg (Mittwoch, 20.30 Uhr/live im sportkrone.at-Ticker) kann er nicht antreten. Immerhin: Er könnte für die Nations-League-Spiele im Wiener Happel-Stadion am Sonntag gegen Nordirland und am darauffolgenden Mittwoch gegen Norwegen noch zur ÖFB-Auswahl stoßen.

Foda braucht neue Ideen
„Maxi war heute Morgen schon bei uns und musste dann aufgrund der Situation bei Rapid wieder abreisen“, schildert Teamchef Franco Foda. „Er hätte wahrscheinlich in Luxemburg die Möglichkeit gehabt, auf der linken Verteidiger-Position zu spielen. Jetzt müssen wir kurzfristig umswitchen und neue Ideen haben.“

Der Teamchef reist am Mittwoch voraussichtlich mit 21 Spielern nach Luxemburg. David Alaba, Marcel Sabitzer, Xaver Schlager, Christoph Baumgartner und Stefan Lainer werden geschont und sind so wie die Salzburger Andreas Ulmer und Cican Stankovic in der Nations League einsatzbereit. Durch das Fehlen von Alaba, Ulmer, Ullmann und Marco Friedl - der Werder-Profi steht wegen der Reisebeschränkungen nicht zur Verfügung - hat Foda derzeit keinen linken Verteidiger im Aufgebot.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. Juni 2022
Wetter Symbol