04.11.2020 10:22 |

Wohnkomplex in Angst

Mindestens vier Tote nach Schüssen nahe Las Vegas

Nach Schüssen bei einem Wohnkomplex nahe der US-Stadt Las Vegas sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen. Eine weitere Person sei nach dem Vorfall am Dienstag (Ortszeit) in der Stadt Henderson im Bundesstaat Nevada verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Unter den Toten befindet sich ein möglicher Tatverdächtiger.

Ein Anrufer habe der Polizei um 11 Uhr vormittags von Schüssen berichtet und jemanden „mit einer möglichen Schussverletzung“ bei einer Tür gesehen, berichtete Officer Jason Kuzik vom Henderson Police Department. Nach ihrem Eintreffen fand die Exekutive demnach zwei Menschen mit Schusswunden und den möglichen Tatverdächtigen in einem in der Nähe geparktem Auto vor.

„Beamte versuchten, mit dieser Person Kontakt aufzunehmen, und dieser Kontakt führte zu einer Schießerei, in die Beamte verwickelt waren“, sagte er. Nach einem Versuch, die Person anzusprechen, seien weitere Schüsse gefallen. Noch ist unklar, wie viele Personen Schüsse auf die Polizei abgegeben hatten.

Keine Polizisten unter den Toten
Die „New York Times“ berichtete unter Berufung auf eine Polizeisprecherin, dass keine Polizisten unter den Toten seien. Zum Tathergang und möglichen Motiven gab es zunächst keine Informationen. Die Stadt Henderson mit rund 310.000 Einwohnern befindet sich rund 26 Kilometer südöstlich von Las Vegas - jener Stadt, die im Jahr 2017 den blutigsten Massenmord in den USA seit den Anschlägen vom 11. September 2001 zu verkraften hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).