30.10.2020 08:29 |

Gemeinderat tagte

Klagenfurt: Hallenbad & Lilihill-Lokal sind fix!

Zu einem regelrechten Marathon wurde die letzte Klagenfurter Gemeinderatssitzung vor den Wahlen: Mehr als 80 Punkte mussten besprochen werden. Der Antrag für das neue Hallenbad wurde endgültig durchgewunken - die FPÖ stimmte dagegen. Auch das neue „Lilihill- Restaurant“ am Neuen Platz wurde bestätigt. Grünen-Stadtrat Frank Frey verfolgte die Sitzung aus der Quarantäne.

Frank Frey musste sich für die Gemeinderatssitzung entschuldigen. „Ich bin symptomfrei in Corona-Quarantäne. In der Schule meiner Tochter gab es einen Corona-Fall. Ich warte auf mein Testergebnis.“

Neues Hallenbad fix!
Der Antrag für das neue Hallenbad wurde mit den Stimmen der SPÖ und ÖVP durchgewunken. Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz freut sich aufs Projekt: „Wir haben nach derartig vielen Jahren der Diskussionen nun alles fixieren können. Auf einem 7,5 Hektar großen Areal wird von der Porr AG bis 2024/25 um 42 Millionen Euro ein Leuchtturmbad gebaut. Das Projekt umfasst ein 50-Meter Becken, Sporthotel und viele weitere Elemente, die Geld einbringen werden. Nur so kann das auch finanziert werden.“

Die FPÖ stimmte dagegen. „Alles wird doppelt so viel kosten“, prophezeit Stadtvize Wolfgang Germ. „Lindau gibt für das neue Bad nur 35 Millionen aus.“ Dort entsteht allerdings eine Therme ohne Sportbecken.

Neues Restaurant am Neuen Platz
Viel Zustimmung gab’s für die neue moderne Marktordnung von Referent Markus Geiger. Auch Franz Peter Orasch und seine Lilihill Group erhielten für die Errichtung eines Restaurants auf dem Neuen Platz 2 grünes Licht. „Ein wichtiges Projekt für die Innenstadtentwicklung“, so der Tenor.

Mathiaschitz gab Einblick in die Finanzen: „Die Stadt nahm wegen Corona 21,2 Millionen weniger ein und gab 1,4 Millionen mehr aus. Dafür gab es vom Bund für Bauvorhaben 12,7 und vom Land 3,5 Millionen Euro Förderung.“ 

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol