26.10.2020 06:01 |

Schmuggel-Vorwurf

Das Deutsche Eck als strafverschärfender Faktor

Vier Pinzgauer zwischen 22 und 28 Jahren müssen am Mittwoch ins Landesgericht. Der Vorwurf lautet auf Handel mit Suchtgift – es geht um sieben Kilogramm Cannabis. Interessant ist aber, dass sie sich auch wegen Schmuggels verantworten müssen: Weil die Angeklagten die Drogen über das Deutsche Eck transportierten.

Für einen Großteil der Pinzgauer ist das Kleine Deutsche Eck der schnellste Weg nach Salzburg. Da aber ein guter Teil der Pendler-Strecke auf bayerischem Gebiet liegt, gelten teils andere Regeln – nicht nur betreffend der StVO, sondern aktuell auch zu den Corona-Maßnahmen. Auch das Strafrecht muss den Umständen entsprechend angewandt werden. Heißt: Wer Verbotenes von Salzburg nach Zell am See bringen will, sollte lieber die A10 nehmen. Denn: Selbst ein kurzzeitiger Grenzübertritt zum Durchfahren gilt sonst als Schmuggelfahrt.

Für Drogen-Lieferung zweimal über Grenze

Das wirkt sich beispielsweise auf einen Drogen-Prozess aus: So werden sich am Mittwoch vier Pinzgauer im Landesgericht Salzburg wegen Besitz, Handel und eben Schmuggel von Suchtgift vor den Richter treten. Neben dem Dealen von sieben Kilogramm Marihuana über einen längeren Zeitraum listet die Anklage auch 24 Schmuggelfahrten auf: alles Fahrten über das Deutsche Eck. Sechs der sieben Kilogramm Suchtgift sollen zwei der vier Angeklagten so in den Pinzgau gebracht haben: eine Lenkerin fuhr vor, die andere hinten nach – Einfuhr über die Grenze, Ausfuhr, und wieder Einfuhr. „Es handelt sich dabei um ein eigenes Verbrechen und gilt somit als strafverschärfend“, betont Marcus Neher, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol