24.10.2020 12:15 |

Bei Meister Salzburg

Alarmstufe Rot in der Fremde

Meister Salzburg gastiert heute in der Liga bei der Wiener Austria. Gefahr droht: Nach Europacup-Spielen lief es auswärts selten rund. Mit Blick auf den Kracher bei Atlético wird Coach Marsch rotieren.

Wir haben 24 Stunden gebraucht, um das Spiel abzuhaken. Ich habe auch schlecht geschlafen, weil ich es mir noch ein paar Mal angesehen habe“, blickte Jesse Marsch im Gespräch mit der „Krone“ ein letztes Mal auf das 2:2 in Königsklasse gegen Lok Moskau zurück.

Ab sofort gilt: Volle Fahrt voraus! Heute (17) wartet auswärts die Austria. Die als Vorspeise verschlungen werden soll, ehe am Dienstag in Madrid der spanische Topklub Atlético als Hauptgang auf dem Speiseplan steht.

Salzburg bei Gastspielen nach Europacup-Fights anfällig
Doch Vorsicht: Salzburg ist bei Auswärtsspielen unmittelbar nach Europacup-Schlachten angreifbar. In den letzten fünf Partien gab es nur einen Sieg – vor wenigen Wochen in Ried (3:1).

Coach Marsch war diese Statistik nicht bewusst, er hat aber eine logische Erklärung dafür. „Unser Gegner ist immer frischer, wir haben natürlich immer rotiert.“ Das bleibt auch so, ist für die Mozartstädter alternativlos.

Rotation ist für Marsch alternativlos
„Die Belastung in Champions League-Spielen ist einfach so hoch. Wir wollen auf keinen Fall, dass sich jemand verletzt“, erklärt der 46-Jährige.

Der mit den Bullen seit Anfang März (2:3 in Altach) ungeschlagen ist, in 20 Spielen 17 Siege feierte. Die Super-Serie soll bei der Austria ausgebaut werden.

Wenngleich der US-Amerikaner weiß, dass die Violetten einen Schritt nach vorne gemacht haben. „Peter Stöger leistet tolle Arbeit.“ Bei den Ansprüchen der Bullen muss dennoch ein Dreier her.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol