Zeichen der Hoffnung

Beirut-Explosion: Künstlerin baute Trümmer-Statue

Ausland
21.10.2020 20:07

Die libanesische Künstlerin Hayat Nazer hat aus Glasresten, einer kaputten Uhr und weiteren Trümmerteilen, die von der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut stammen, die Statue einer Frau gebaut und sorgt damit für einen Hoffnungsschimmer in dem wirtschaftlich schwer angeschlagenen Land. Das Kunstwerk befindet sich gegenüber von jenem Ort, wo die enorme Ammoniumnitrat-Detonation im August ihren Ausgang genommen hatte.

Laut Nazer habe sie die Statue aufgrund des einjährigen Jubiläums der libanesischen Protestbewegung gegen die Regierung des Landes gebaut.

Am Wochenende waren Hunderte Menschen erneut gegen die politische Elite des Landes auf die Straße gegangen, um umfassende Reformen einzufordern.

Der finanzielle Schaden aufgrund der Explosion wird auf drei bis fünf Milliarden US-Dollar (rund 2,5 bis 4,2 Mrd. Euro) geschätzt, die Zahl der Toten stieg auf mindestens 100, etwa 4000 Menschen wurden verletzt. Außerdem wurden Wohnungen von Zehntausenden Menschen zerstört.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele