14.10.2020 16:39 |

Sample-Return-Mission

Airbus soll Raumfahrzeug für Proben vom Mars bauen

Der Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus soll im Rahmen der Mars-Sample-Return-Mission das erste Raumfahrzeug bauen, das Proben vom Mars zur Erde bringt. Der Start des sechs Tonnen schweren Raumfahrzeugs Earth Return Orbiter sei für 2026 mit einer Ariane-6-Rakete geplant. Die Flugzeit soll etwa ein Jahr betragen.

Airbus sei von der europäischen Raumfahrtorganisation ESA als Hauptauftragnehmer für den sogenannten Earth Return Orbiter ausgewählt worden. Der Vertragswert belaufe sich auf 491 Millionen Euro.

Mehrere Starts von der Erde werden für das Sammeln, die Lagerung und das Auffinden der Proben und deren Lieferung zur Erde nötig sein.

Dabei kommen verschiedene Roboter-Raumfahrzeuge zum Einsatz. Auch der sogenannte Sample Fetch Rover, der auf dem Mars gesammelte Proben aufnehmen soll, wird von Airbus entwickelt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol