28.09.2020 12:21 |

Registrierungspflicht

Hier gibt es das Gäste-Formular vorab zum Download

Seit Montag gilt in allen Wiener Gastronomiebetrieben für Gäste eine Registrierungspflicht. Um das sogenannte Contact Tracing, also die Nachverfolgung von Personen mit möglicher Coronavirus-Infektion, zu erleichtern und somit Infektionsketten zu unterbrechen, sollen beim Besuch von Beisl & Co. Name, E-Mail-Adresse, Telefon- sowie Tischnummer angegeben werden. Wer sich das Formular vorab ansehen oder ausfüllen möchte - unten geht‘s zur Voransicht und zum Download. Die Stadt Wien betont, dass hier trotz Verordnung Freiwilligkeit im Vordergrund stehe - sowohl beim Wirt als auch beim Gast.

Das entsprechende Musterformular zur „Registrierung von Gästen“ stammt von der Stadt Wien und soll dabei helfen, im Verdachtsfall Kontaktpersonen schneller zu erreichen. Herangezogen dürfen die Daten nur in einem Fall werden: wenn ein Gast nachweislich positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die Regelung gilt (vorerst) bis Jahresende.

Gegenüber krone.at betonte die Stadt am Montag, dass es sich um eine unterstützende und freiwillige Maßnahme handle. Man appelliere an die Eigenverantwortung sowohl der Gäste als auch der Wirte, hieß es. Die Registrierungspflicht sei letztlich auch ein Entgegenkommen der Stadtregierung an die Wirte - denn auch in der Bundeshauptstadt standen Maßnahmen wie in den westlichen Bundesländern, wo die Sperrstunde teils auf 22 Uhr vorverlegt wurde, zur Debatte.

Digitale Alternative
Eine digitale Alternative zur Zettelwirtschaft bietet unterdessen die Figlmüller Group, die in der Bundeshauptstadt sechs Betriebe führt. Gemeinsam mit der Diamir Holding wurde das Online-Tool „Gast-CheckIn“ entwickelt. Dabei sollen Gäste einen QR-Code mit ihrem Smartphone scannen und ihre Daten dann in ein Online-Formular eingeben.

Sind sie bereits einmalig hinterlegt, müssen sie nur bestätigt werden. Uhrzeit und Datum werden automatisch erfasst. Die Daten werden gemäß der EU-Datenschutzgrundverordnung auf europäischen Servern gespeichert und nach 28 Tagen automatisch gelöscht, verspricht man. „Gast-CheckIn“ steht allen Wiener Gastronomen ab sofort zur Verfügung. Die monatliche Lizenzgebühr beträgt (ab) 29 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol