Legale Pflanzen

200.000 Euro Schaden nach Razzia bei Hanfzüchter

Vor den Trümmern ihrer Existenz stehen die Eigentümer der Hanfzuchtfirma CeBeTeX in Eberstalzell. In ihrer Produktionshalle fand eine Razzia statt, bei der sämtliche Zuchtpflanzen gekappt und Einrichtungsgegenstände konfisziert wurden. Schaden: 200.000 €. „Hier wurden Unschuldige ruiniert“, betonen die beiden Unternehmer.

„Wir haben nichts Illegales produziert, vor 14 Tagen erst hat uns die Polizei nach einer Kontrolle bestätigt, dass alles in Ordnung ist – und jetzt so etwas“, kann Miteigentümer Patrick Stimmeder (30) die überfallsartigen Beschlagnahmen nicht verstehen. „Nicht einmal theoretisch könnte man in unseren Pflanzen THC finden“, pflichtet ihm Kompagnon Fred Burgholzer bei. Ihre offiziell betriebene Aufzucht sei für heimische Hanfshops, in denen Produkte wie Hanföl, Hanfcremen oder Lebensmittel auf Hanfbasis verkauft werden, vorgesehen gewesen. „Doch jetzt ist alles kaputt, jahrelange Aufbauarbeit wurde mit einem Schlag vernichtet. Eine überschießende Aktion, vielleicht aus Unkenntnis?“, so Stimmeder.

Mitarbeiter in Verdacht
Beide werden von der Staatsanwaltschaft nicht als Beschuldigte geführt. Bei ihrem Geschäftsführer Robert S. gab es allerdings eine Hausdurchsuchung. „Es besteht der Verdacht, dass THC-hältige Pflanzen gezüchtet, angebaut und weiterverbreitet werden“, so Behördensprecherin Barbara Rumplmayr. Ergebnis liege noch keines vor.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol