18.09.2020 15:30 |

Im Wald überrascht

84-jährige Russin verscheuchte wilden Bären

Im Osten Russlands wurde eine 84-jährige Frau beim Beerensammeln von einem wilden Bären überrascht. Sie lief jedoch nicht in Panik davon, sondern zündete eine Zeitung an und brüllte den Bären an, woraufhin dieser die Flucht ergriff. „Mit dieser effektiven Methode rettete sie ihr Leben“, berichteten Medien aus der Region unweit der Großstadt Jakutsk.

Die Behörden bestätigten demnach den Vorfall. Die 84-Jährige sei früher selbst Jägerin gewesen. Experten rieten, im Falle einer Begegnung mit einem Bären in freier Natur möglichst viel Lärm zu machen, weil die Tiere das nicht mögen. Eine andere Möglichkeit ist auch, sich tot zu stellen.

Zuletzt war Anfang August ein elfjähriger Bub in Russland nach einem Bärenangriff gestorben. Der tragische Vorfall ereignete sich in Sotschi an der russischen Schwarzmeerküste.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol