13.09.2020 19:36 |

Ineos als Eigentümer?

Mercedes-Übernahme? Wolff äußert sich zu Gerüchten

Teamchef Toto Wolff hat Spekulationen um eine Übernahme des Formel-1-Teams von Mercedes zurückgewiesen. Vor dem Rennen in Mugello in Italien hatte es Gerüchte gegeben, der Rennstall könnte vom britischen Chemie-Giganten Ineos aufgekauft werden.

„Ineos hat kein Interesse, eine Mehrheit zu kaufen. Und wir haben überhaupt nicht den Plan, dass wir etwas verändern wollen an diesem Setup“, sagte der Österreicher Wolff nach dem Grand Prix der Toskana am Sonntag. Weiters meinte Wolff: „Es geht um die Ausweitung von Partnerschaften. Aber kein Shareholding mit einer Mehrheit oder dass sich Mercedes zurückzieht.“

Spekulationen um Mercedes-Rückzug
Schon länger wird spekuliert, dass der deutsche Autobauer sich nach seiner Titelserie als Hersteller aus der Königsklasse des Motorsport wieder zurückziehen könnte. In Mugello hatte Weltmeister Lewis Hamilton für den 100. Sieg des Teams seit dem Wiedereinstieg von Mercedes als Werksteam vor zehn Jahren gesorgt.

Seine eigene Zukunft lässt Wolff weiter offen. Er müsse noch „überlegen, was die beste Entscheidung für meine Familie ist“, sagte der 48-Jährige. Er führt das Team seit Anfang 2013. Zwar sagte er: „Wie es aussieht, bleibe ich.“ Allerdings sei noch offen, ob er auch künftig weiter die Rolle des Teamchefs behält. „Ich fühle mich diesem Team sehr nahe“, versicherte Wolff.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.