12.09.2020 10:32 |

Kostenexplosion

Neun Extra-Millionen für Gemeindezentrum Lech?

In der Arlberggemeinde Lech mag keine Ruhe einkehren. In einem Dokument zum geplanten Gemeindezentrum, das unter Lechern derzeit die Runde macht, ist von Mehrkosten von neun Millionen Euro die Rede. Damit würde der Bau dann knapp 50 Millionen Euro kosten. Sparsam ist man in der Gemeinde indes mit Infos zur Causa.

Laut dem anonymen Dokument, das mit einer Kostenaufstellung des Beraterunternehmens BDO verknüpft ist, könnte das geplante Gemeindezentrum in Lech nicht nur knapp 40, sondern 49 Millionen Euro verschlingen. Und zwar dann, wenn eine der Tiefgaragenetagen als Handelsfläche ausgebaut würde. Diese Adaptierung würde laut der Kostenaufstellung neun Millionen Euro verschlingen.

Kopfschütteln in Gemeinde
Kein Wunder, dass das für Kopfschütteln in der Gemeinde sorgt, denn der Ausbau der Tiefgarage wäre nur dann notwendig, wenn dort ein Einkaufszentrum errichtet werden würde. Ein Einkaufszentrum, für das das Unternehmen KaDeWe bereits ein fix fertiges Konzept vorgelegt hat. Hat dieser Umstand schon für Unmut unter den Lechern gesorgt, setzen die zusätzlichen neun Millionen diesem Deal die Krone auf.

Auf Nachfrage bei Bürgermeister Ludwig Muxel erhält man nur vage Auskünfte: Ja, die neun Millionen wären notwendig, um die Handelsflächen auszubauen - das sei das Ergebnis einer Vorprüfung. Die Gemeinde bevorzuge aber den Handel im Dorfzentrum. Warum man dann KaDeWe Tür und Tor öffnet, bleibt unbeantwortet. Auch würden keine „Mehrkosten“ entstehen, sagt Muxel, es bleibe bei den budgetierten 38,5 Millionen Euro - obwohl der KaDeWe-Deal und damit die neun Zusatzmillionen nicht vom Tisch sind. Auch zur Finanzierung und zur Wirtschaftlichkeit bleibt Muxel Antworten schuldig. Transparenz geht anders.

Angelika Drnek
Angelika Drnek
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
8° / 10°
Regen
8° / 13°
leichter Regen
10° / 13°
Regen
9° / 13°
Regen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.