„Schutzengel“ für Kids

Lenkerin (80) rast mit Auto in Kinderspielplatz

Dieser Unfall hätte bei einer Familie im oberösterreichischen Hochburg-Ach eine Tragödie verursachen können. Dort, wo sonst die sechsjährige Anja und ihr einjähriger Bruder Alex spielen, war am Dienstag ein Pkw ungebremst in den Garten gekracht. Ein Klettergerüst und ein Kinderreck wurden gerammt, ein geparktes Auto acht Meter verschoben. „Unsere Kinder hatten einen Schutzengel“, sagt Mutter Tanja W. (40).

Es war gegen 9 Uhr am Vormittag, als eine 80-jährige Autolenkerin aus Hochburg-Ach in einer Kurve in der Holzgasse ihrer Heimatgemeinde plötzlich von der Fahrbahn abkam und ungebremst auf das Grundstück der Familie W. raste. Der Kleinwagen krachte ins Heck eines dort abgestellten Audi und verschob diesen trotz eingelegten ersten Gangs um 8,5 Meter nach vorn. Dabei wurde ein einbetoniertes Klettergerüst samt Kinderreck aus der Verankerung gerissen. Am Audi entstand übrigens Totalschaden, die Lenkerin musste ins Spital gebracht werden.

Kinder nicht am Spielplatz
„Es war so ein Glück, dass die Anja zu dem Zeitpunkt gerade nicht beim Spielplatz war. Ich war nämlich gerade dabei, unseren einjährigen Alexander schlafen zu legen. Die Anja durfte deshalb im Wohnzimmer beim Fernseher sitzen“, erklärt Mutter Tanja W. (40). Nachdem es gekracht hatte und Anja realisierte, was passiert war, begann die Sechsjährige lauthals zu schreien.

„Sie hat vor Schreck geweint und war kaum zu beruhigen“, so die Mutter, die sich gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Andreas J. (39) um die 80-jährige Unfalllenkerin kümmerte: „Die Frau war zwar ansprechbar, machte aber einen verwirrten Eindruck.“ Die Unfallursache ist noch unklar, eine Begutachtung durch Sachverständige steht noch aus.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.