Ziele des Ex-Kapitäns

Fuchs zum American Football? „Warum nicht?“

Verschlägt es Österreichs Ex-Team-Kapitän Christian Fuchs zum American Football? „Warum nicht?“, antwortet er gegenüber der APA auf die entsprechende Frage. „Es wäre super.“ Bei seinem aktuellen Klub Leicester City hat er aktuell einen schweren Stand: Der einzige in der englischen Premier League tätige österreichische Fußballer ist zum Saisonstart verletzungsbedingt nur Zuschauer.

Fuchs steht Leicester wegen eines Mitte Juli erlittenen Sehnenrisses im Leistenbereich am Sonntag zum Auftakt bei West Bromwich nicht zur Verfügung. Der Ex-ÖFB-Teamkapitän befindet sich im Aufbautraining und hofft darauf, in ein bis zwei Wochen in matchfittem Zustand zu sein.

Freekicker in Übersee?
Zeit, um sich auch über seine mittelfristige Zukunft Gedanken zu machen. Der Linksfuß spekuliert weiterhin damit, seine Sport-Karriere in Übersee als Freekicker im American Football ausklingen zu lassen. „Wieso nicht? Wenn es passiert, wäre es super. Ich möchte es probieren, auch wenn ich es nicht erzwingen werde“, kündigte Fuchs an.

„Bin da, wenn ich gebraucht werde“
Das ist aber Zukunftsmusik. Die Gegenwart heißt Leicester City. Und sie ist durchaus keine einfache für Fuchs. Dass er auch nach seiner Genesung kein Stammspieler sein wird, ist ihm bewusst. „Das ist auch in Ordnung so. Ich bin da, wenn ich gebraucht werde. Und ich bin positiv, auch wenn ich einmal ein Monat nicht spiele, weil ich weiß, dass mich Trainer Brendan Rodgers schätzt“, sagte der Niederösterreicher der APA.

Zuletzt gab es für ihn gegen Ben Chilwell nur selten ein Vorbeikommen. Nach dem 50-Millionen-Euro-Wechsel des englischen Teamspielers zu Chelsea könnte der um 24 Mio. Euro von Atalanta Bergamo geholte Belgier Timothy Castagne der neue „Vorgesetzte“ sein. Damit dürfte sich Fuchs in einer ähnlichen Situation wie in der vergangenen Saison befinden, und da brachte es der 34-Jährige immerhin auf 17 Pflichtpartien.

In dieser Spielzeit könnte sich die Zahl der Einsätze sogar noch einmal erhöhen, schließlich ist Leicester im Gegensatz zum Vorjahr auch international engagiert - in der Europa League warten im Herbst zumindest sechs Gruppenspiele. „Wir sind in vier Bewerben dabei (Anm.: neben Premier League und Europa League auch im FA- und Liga-Cup), da braucht man einen breiten Kader“, erklärte Fuchs.

Größere Erwartungshaltung
2019/20 befand sich Leicester lange auf Champions-League-Kurs, erst eine Niederlage in der letzten Runde gegen Manchester United beendete den Traum von einer Teilnahme an der „Königsklasse“. „Die Erwartungshaltung wird nach der letzten Saison noch größer sein“, vermutete Fuchs.

Der Linksverteidiger sieht seine „Foxes“ dafür allerdings gerüstet. „Wir sind von einem Team, das von Kontern gelebt hat, zu einer dominanten Mannschaft geworden“, meinte Fuchs.

Der 78-fache ÖFB-Internationale kam 2015 zu Leicester und gewann mit dem Klub ein Jahr später sensationell den englischen Meistertitel. Sein Vertrag läuft noch bis 2021, was danach passiert, ist offen. „Ich warte einfach, was kommt“, sagte Fuchs, den es zu seiner Familie nach New York zieht, wo er etwa eine Autostunde von Manhattan entfernt einen 15 Hektar großen Sportkomplex betreibt. Womöglich liegt seine Zukunft ja im American Football ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 01. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten