War nicht eingeladen

Bei Geburtstagsfeier zückte Unbekannte Messer

Aus dem Ruder gelaufen ist ein Geburtstagsfest im oberösterreichischen Braunau. Plötzlich hatte eine Unbekannte, die nicht eingeladen war, ein Messer in der Hand. Es gab auch mehrere Verletzte durch Herumschubsen und eine Festnahme.

Am Samstag gegen 2.15 Uhr fuhr die Polizei mit mehreren Streifen zu einem Raufhandel nach Braunau. Beim Eintreffen dieser Geburtstagsfeier versorgte die Rettung bereits eine verletzte Person. Die Beamten versuchten die etwa 15 Personen, die sich gegenseitig herumschubsten und anpöbelten, auseinanderzubringen und die Situation zu beruhigen.

Diskussion aus Auslöser
Grund für diese Rauferei dürfte nach jetzigem Ermittlungsstand eine Diskussion einer unbekannten jungen Frau und einem 39-jährigen Partygast gewesen sein. Diese Frau hätte dem 39-jährigen ein Klappmesser an den Bauch gehalten und ihn bedroht. Eine 40-Jährige aus Braunau musste wegen ihres derartig aggressiven Verhaltens festgenommen werden.

Polizei beendet Fest
Die eskalierte Feierlichkeit wurde von der Polizei aufgelöst. Während der Sachverhaltsklärung waren die Partygäste wiederholend aggressiv und es mussten mehrere Abmahnungen und schlussendlich zehn Verwaltungsanzeigen, sowie zwei Gerichtsdelikte zur Anzeige gebracht werden. Insgesamt wurden durch den Raufhandel mehrere Personen verletzt und im Krankenhaus Braunau ambulant versorgt.

Von
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)