12.08.2020 12:45 |

„Selbst entscheiden“

Rendi-Wagner und Hofer gegen Corona-Impfpflicht

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und FPÖ-Chef Norbert Hofer haben sich gegen eine Corona-Impfpflicht ausgesprochen. „Jeder Mensch sollte selber entscheiden können, ob er sich gegen Corona impfen lassen will oder nicht“, betonte Hofer. Rendi-Wagner hält die derzeitige Diskussion generell für sinnlos.

Seriös könne man laut Rendi-Wagner diese Diskussion erst dann führen, wenn ein Impfstoff vorliege und man seine Wirkung und Nebenwirkungen kenne. Ganz allgemein bestätigte sie aber ihre schon als Gesundheitsministerin vertretene Linie: „Ich bin grundsätzlich nicht für eine Impfpflicht.“

„Hoffnungen nicht zu hoch schrauben“
Generell solle man Hoffnungen und Erwartungen nicht zu hoch schrauben, so die SPÖ-Chefin in einer Pressekonferenz am Mittwoch. Noch kein einziger Impfstoffkandidat stehe knapp vor der Zulassung. Die große Herausforderung sei dann auch noch die Produktion und die Verteilung, schließlich handle es sich um eine Pandemie, in der dann die gesamte Weltbevölkerung den Anspruch nach einer Impfung stellen werde. „Ein Zwang widerspricht dem freiheitlichen Grundgedanken“, betonte wiederum FPÖ-Chef Norbert Hofer in einer Aussendung.

Video: Erste Interessenten für Russlands Corona-Impfstoff

Anschober: Impfpflicht „wird es nicht geben“
Bereits Ende Mai hatte sich Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) gegen eine Corona-Impfpflicht ausgesprochen - diese werde es nicht geben. „Meine Erwartung und Hoffnung ist, dass die Krise so manifest da ist, dass das auf freiwilliger Ebene auch erreichbar ist“, sagte er. In den Bundesländern sind die Meinungen zu einer möglichen Impfpflicht hingegen geteilt.

Warnungen vor angeblichem Impfstoff aus Russland
Nach dem grünen Licht vom Vortag in Russland für einen Impfstoff - ohne das Abwarten großer klinischer Studien über die Wirksamkeit und etwaige Nebenwirkungen - warnte Hofer davor, Sicherheitsbestimmungen über Bord zu werfen: „Es müssen vor einer Zulassung eines Coronavirus-Impfstoffes alle Studien und Tests durchlaufen werden. Vorher darf der Impfstoff nicht zur Verwendung kommen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)