08.08.2020 05:08 |

FF barg Schlange

Hausbesitzer erhielt Besuch von giftiger Hornviper

Zu einem wilden tierischen Einsatz wurden die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Bad Eisenkappel am Freitag gerufen. Einem Hausbesitzer war am späten Nachmittag eine Schlange quasi entgegengefallen, als er die Tür öffnete. Die Feuerwehrleute retteten das Tier und entließen es in die Natur.

„Die Schlange fiel dem Mann sozusagen entgegen, als er die Haustür öffnete“, schildert Thomas Malle von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Eisenkappel. Nach dem Schreck versteckte sich das Tier hinter einem Regal. Malle: „Wir mussten erst einmal herausfinden, um welche Art von Schlange es sich handelt.“ Der Mann hatte zwar ein Muster gesehen, allerdings war erst unklar, ob es sich auch um eine Kreuzotter handeln könnte. Die Kameraden rückten an und fanden die Schlange in einem Schuhkasten.

Die giftige Hornviper erkannten die Männer sofort an der bezeichnenden Farbe und ihrem gehörnten Haupt. „Nach Rücksprache mit dem Reptilienzoo in Klagenfurt haben wir die Viper im steinigen Gelände in die Natur entlassen“, sagt der tierfreundliche Feuerwehrmann.

Von
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)